#EM2020 – Dummheit

An manchen Tagen fragst Du dich wirklich, ob manche Mitbürger noch alle Tassen im Schrank haben oder wo diese Personen denken lassen. Bekanntermaßen gibt es ja Probleme mit der Regierung in Großbritannien wegen der Finalspiele in London und den derzeitigen ansteigenden Inzidenzahlen durch die neue Delta-Variante. Und dann äußert sich der ‚Comedian‘ Matze Knop in der elitären intellektuellen Diskussionsrunde des Doppelpass auf Sport1, angesprochen auf die geplante Verlegung des EM-Finales nach Budapest (wo vor vollem Haus gespielt werden dürfte) wie folgt:

„Wenn ich vorm Fernseher sitze, freue ich mich wenn das Stadion voll ist. Ich finde, man sollte auch mal an den Fan vorm Fernseher denken“, so Knop. „Macht doch einfach ein Stadion voll und lasst da spielen, wo die Gegebenheiten für den Fußball und die Zuschauer am besten sind.“

Mal ganz davon abgesehen, dass dieser Prestigegewinn für den Diktator Orban eher unerwünscht sein dürfte, was ist das eigentlich für eine rücksichtslose Einstellung? Ich kleiner Knop freue mich, sicher vor Ansteckung vor dem Fernseher, während ca. 60000 Menschen sich in Gefahr begeben um eine schöne Atmosphäre zu schaffen? Von den zusätzlichen Gefahren bei der An- und Abreise von so vielen Fans übrigens mal ganz abgesehen.

Geht’s noch?