#SGELissabon – Gewohnheiten

Kennt Ihr das? Der abergläubische Fußballfan von heute, also zumindest der Uli Stein, hat bestimmte Riten und Gewohnheiten, an denen er stur festhält.

  • Das Trikot, welches zum Spiel getragen wird, darf noch bei keiner Niederlage dabei gewesen*
  • Man muss frühzeitig auf dem Gelände sein, es sollte keine Hetze und Aufregung vor dem Spiel passieren. Trotz Anreise mit dem ÖPNV**
  • Das erste Bier wird immer im Museum im Kreise langjähriger Mitleidender zu sich genommen werden*
  • Der Platz ist zügig bis zum Beginn von ‘Erbarmen, zu spät …’ einzunehmen**
  • Pünktlich fünf Minuten nach Anpfiff verlangt das zuvor im Museum genossene Bier seinen Tribut*

Sofern alle diese Bedingungen erfüllt sind, steht – jedenfalls nach dem Glauben des Uli Stein – einem Sieg nichts mehr im Weg.

Hat ja Donnerstag nicht so schlecht geklappt, oder?

Ich sage es ganz offen, ich habe nicht an ein Weiterkommen geglaubt. Bin jetzt aber umso mehr begeistert ob der unfassbaren Leistung dieser Truppe. Und auch [...]  weiterlesen...

#S04SGE – jetzt mal im Ernst

Was ist das eigentlich für ein Film, in dem sich die Eintracht inklusive ihrer besten Fans der Welt seit Saisonbeginn befindet? Seit Beginn der Rückrunde kein Pflichtspiel verloren, in der EL im Viertelfinale und inzwischen werden auch die Kicks mit der Tendenz zur Grotte gewonnen.

Seit dem Sieg vom Samstag, der über weite Strecken nicht besonders ansehnlich war, den man dann aber trotz oder wegen des Schiedsrichters gewonnen hat, und den man nur mit Glück ohne Verletzte überstanden haben [...]  weiterlesen...

#SGEVFB – Impetus

Leute, mal ganz ehrlich, ich denke, es hat keinen Sinn, über das 14. ungeschlagene Pflichtspiel zu schreiben. Es geht nicht darum, dass Kostic eines der besten Spiele der letzten 753 Jahre gemacht hat. Es geht nicht um das Zuckerpässchen von Kollegen Jovic und um eine harzige erste Hälfte.

Es geht um die neue Eintracht. Um ein neues Selbstverständnis, was man beispielsweise an dem Zitat von Sebastian Rode festmachen kann “Wir stehen jetzt auf dem vierten Platz, den wollen wir nicht mehr [...]  weiterlesen...