Tickettrauerspiel Episode Trölf #SGED98

von korken

Ticketrauerspiel. Du kommst hier net rein. Episode Trölf. Aber von vorne.

Wisst ihr, man kennt ja Leute, wie z. B. den muhlemeister vom Adler-Podcast. Der ist beruflich viel auf der Straße und bei Kunden. Und so kam es, dass er mich bat (er ist übrigens auch Mitglied, bevor Missverständnisse aufkommen), doch heute mal zu schauen, ob ich so parallel zu meinem Bürowerken für ihn Tickets für das Pokalspiel gegen die Lilien bekommen könne.

Klar, ich habe ja eine Einladung bekommen, eine Einladung zum Ticketverkauf.

Also, 9.30 Uhr, man hörte ja so Einiges, ab und klick auf den Link. Huch? Man kann sich wirklich schon in die Warteschlange klicken, so wie es aussieht werden aber alle, die vor 10 Uhr reinklicken, dann gewürfelt in ihrer Reihenfolge. Nicht falsch verstehen, ich halte das schon für völlig daneben. Warum? Weil der Start 10 Uhr ist und nicht 9.30 Uhr und die, die erst um 10 Uhr klicken, sich in der Schlange hinter allen anderen ca. 10000 anstellen können.

Hier mein Platz:

Ja, ihr seht richtig, 11.48 Uhr, noch 13 Minuten. Passte auch. War recht genau 12 Uhr. 2 Stunden warten. Was ein Glück bin ich ein Bürohengst. Aber was wurde mir von jemand anderem, DK-Abonnement, zugetragen, der vergessen hatte, seine DK abzurufen? Ich bin jetzt drin aber…. tadaaa…. keine Kaufberechtigung!

Hoppla, wer die Mail lesen kann, der ist klar im Vorteil. Wer den Link klickt, der ist klar im Vorteil. Denn da steht es ja: Mitglieder, älter als 7 Jahre, länger als bis zum Stichtag dabei, kein DK-Inhaber oder -Abonnent. Wait. Also, 13 Minuten, wait for it. Dann mal weitersehen.

12 Uhr.

Leider ist keine Kaufberechtigung vorhanden. Keine weitere Erklärung. Hätte ich jetzt nicht die Info gehabt, wäre ich leicht angeplatzt. Parallele Webseite öffnen, nochmal die originale Erklärung lesen:

Jo, du hast eine DK, das wird so nix. Aber du bist ja in einer Familienmitgliedschaft. Kind 1, 8 Jahre, kaufberechtigt. Aber: muss die mainaqila-App haben. Gute Güte. Ein 8jähriges Kind, was vielleicht (ja ich weiß, jetzt nicht mein Fall, hätte aber können sein?) braucht eine App, um die Tickets zu empfangen, die es als (bedingt? Wie heißt das?) geschäftsfähig eigentlich nichtmal kaufen kann. Egal. Spiel-Musik-Hörhandy ausgegraben, App installiert, schnell das Kind dort angemeldet.

Währenddessen: kann man nicht das System frech umgehen? Also: inkognito-Browser-Fenster ohne Cookies und Cache auf. Auf die Eintracht-Webseite. Als Kind anmelden. Den (noch) gültigen Link der eigenen Warteschlange dort einfügen. Zack, drin, kauffähig. 2 Karten kaufen, auf des Kindes Konto, mit Papas Kreditkarte zahlen, alle zufrieden. Oder?

Die Eckpunkte, die mich stören, sind zusammengefasst einfach Folgende:

  • Warum bekomme ich als DK-Inhaber oder -Abonnent überhaupt die Einladungsmail für den Mitgliederverkauf?
  • Warum darf ich als nicht kaufberechtigter Mensch überhaupt in die Warteschlange?
  • Warum kann man vor Beginn des Verkaufs in die Warteschlange? Warum kann man nicht „Warteschlange öffnet um 9.30 Uhr, Beginn der Verkaufsphase beginnt um 10 Uhr“ schreiben? Und die Zeiten halten?
  • Warum dauert es 2 Stunden, bis die Server 10000 Anfragen bearbeitet haben können? Wer soll das machen können, im Schichtbetrieb, als Handwerker, als….? Nur weil es mir als Bürohengst möglich ist?
  • Warum steht dann nach den zu langen 2 Stunden nicht im Klartext, warum ich zwar drin sein kann, aber eben nicht darf? (Jaja, ich hätte es lesen können. Ernsthaft, lest ihr alles? Es geht um 2 verdammte Tickets und nicht um einen 10-Jahres-Weltreise-All-In-Ticket!)
  • Warum muss ein Kind (!) zwanghaft die mainaqila-App haben, ab einem Alter von 7 Jahren (!)?
  • Warum kann nicht ein Erziehungsberechtigter aus einer Familienmitgliedschaft gebündelt (man kennt ja die Mailadressen, EF-Nummern, etc…) beim Kauf dann die anderen Familienmitglieder noch hinzufügen? Weil die Warteschlange alle Interessenten gleich behandeln darf? (Lernkurve: nächstes Mal nehme ich 4 Browser mit 4 Konten)
  • Warum darf ich als DK-Inhaber, wenn alle Mitglieder 2 Karten kaufen können, nicht wenigstens noch 1 weitere Karte kaufen?
  • …und was auch immer ich noch vergessen habe.

Wenn noch jemand Kummer loswerden will, als her damit. Die Kommentare sind ja dafür da.

4 Gedanken zu „Tickettrauerspiel Episode Trölf #SGED98“

  1. Es ist jedesmal zum 🤮. Gegen Darmstadt habe ich tatsächlich nach 1,5 Stunden noch ein Ticket bekommen. Dafür bin ich für das Spiel gegen Freiburg, das Ende Mai 2023 (!!!) stattfindet, leer ausgegangen. Ich konnte mich erst um 10:15 Uhr in die Warteschlange einreihen (ab und zu muss man halt auch arbeiten). Nach über einer Stunde gab es dann keine Tickets mehr. Es nervt nur noch. 😡😤🤬

  2. Was ich halt nicht verstehe:
    Dies sind fast alles Probleme, die man mittels minimalem Aufwand vermeiden könnte. Also schlicht besser formulieren und die zweifelsohne vorhandene Datenbasis sinnvoll nutzen (Keine E-Mail an Mitglieder mit Dauerkarte), schon hat man eine Menge Dinge vermieden.

    Niemand verlangt die Einstellung von 100 zusätzlichen und festangestellten Mitarbeitern oder den Kauf von einem halben Dutzend Serverfarmen. Einfach nur ein paar kleine Dinge besser machen.

  3. Mitgliederverkauf gegen Mainz.
    Nach 2 Stunden 4 Tickets in den Warenkorb und ab zur Zahlung mit Kreditkarte.
    Alles okay – Zahlung erfolgt, Warenkorb wird bearbeitet.
    Ergebnis WARENKORB storniert, Karten futsch 😯.
    Neuer Versuch – Keine Karten mehr verfügbar 😡

Kommentare sind geschlossen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner