Quo vadis, #SGE? – Weiter geht’s!

von korken

Die längste Winterpause aller Zeiten ohne Herbstmeister geht zu Ende. Die Maintracht-Pause geht zu Ende. Wir haben uns gefragt, quo vadis, #SGE? Wo geht die Reise hin? Das fragt sich sicher auch Oliver Glasner (siehe symbolisches Titelbild). Ein riesengroßer Dank geht an Schnix und den SGE_Papa für die Unterstützung und die mehr als starken, interessanten, aufschlussreichen Artikel.

Quo vadis. Eine erste Antwort dürfte am Samstag kommen, gegen Schalke. Dazu aber dann mehr zum Wochenende.

Quo vadis. Finanziell. Heiß. Aber nicht unmöglich. Und zukunftsperskeptivisch ganz gut aufgestellt.

Quo vadis. Kader. Viele Diskussionen brodeln, ob Borré, Kolo Muani, Trapp; ob die jüngste „Leihbeendigung“ bei Hauge (auweia, was für ein Kram, dem armen Kerl hätte ich mehr zugetraut – tue ich auch weiterhin, man muss glaube ich einfach das Denkgefängnis knacken).

Quo vadis. Digitales. Ticketchaos? Appkatastrophen? Da werden wir sicher dieses Jahr auch wieder so Einiges erleben.

Quo vadis. Stadion. Der Ausbau läuft, ich für meinen Teil bin gespannt, wie es am Samstag im Waldstadion ausschauen wird. Reichlich entkernt sicherlich.

Quo vadis. Rückrunde. Die wohl stärkste Eintracht meiner Eintracht-Zeit seit nunmehr ziemlich genau 30 Jahren. Mit oder ohne Rückrundenloch? Das Herbstloch blieb ja schon aus.

Quo vadis. Fußball allgemein. DAZN erhöht schon wieder die Preise, sodass sich das ja – entschuldigt – langsam wirklich niemand mehr leisten kann oder will. Außer man lässt 24/7 Sport laufen. Fürchte ja, andere ziehen nach. Irgendwie müssen die ganzen 100-Millionen-Transfers ja refinanziert werden.

Quo vadis. Korken. Ins Stadion! Am Samstag! Versteht sich. Sehen wir uns? Weiter geht’s!

(Titelbild: Alex Grimm/Getty Images)

5 Gedanken zu „Quo vadis, #SGE? – Weiter geht’s!“

Kommentare sind geschlossen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner