Abgeputzt! #SGEM05

Ich kriege ja meine positive Emotion gerade so fast gar nicht in den Griff, liebe Internetgemeinde. Was war denn das, bitte?

Also gut: das 1:0 war dann ja doch geschenkt von Mainz, so sehr geschenkt, wie eigentlich im Vorfeld jeder zu behaupten wusste (und jeder hätte wohl auch gewettet, hätte man gefragt!), dass es solche Geschenke heute nicht geben könnte. Gab es aber. Und wenn wir mal ehrlich sind: damit war das Spiel entschieden. Mainz musste kommen, kam aber nicht, versagte aber dennoch auf ganzer Linie.

Warum? Mainz hat, wie es schon auch in der Vorwoche z. B. beim Eintracht-Podcast thematisiert wurde, nicht den Abstiegskampf angenommen. Das war ein Versuch von Hacke, Spitze, eins-zwei-drei, der keinen Erfolg hatte.

Und warum die Eintracht? Kovac hat vermutlich nicht nur mich überrascht, Chandler auf der Tribüne – wow. Willems wieder von Anfang an, Haller mal endlich mit einer Pause, von der ich behaupte, sie wird im gut tun. Hasebe (endlich!) wieder ganz hinten, was ihm besser steht als “6er” zu sein.

Rebic und Jovic. Und Boateng. Ich nenne die jetzt heute einfach mal die Partycrew. Stichwort Boateng. Kann dem Mann mal einer einen lebenslangen Karreiereendevertrag geben? Das ist unfassbar, wie dieser Kerl lenkt, leitet und Vorbild ist. Für Mannschaft, Umfeld und vieles mehr.

Die Eintracht. Abgebrüht haben wir die Mainzer heute. Im Stile einer Spitzenmannschaft. Schnell den Sack zu machen in Halbzeit 1, 3 Tore, eins schöner als das andere, dann gemütlich runterlaufen lassen. Ist mir recht. Sehr sogar. Und wenn Wembley 2.0 eben drin gewesen wäre… naja, geschenkt.

Und mit einem saumäßig guten Gefühl gehe ich jetzt in den Samstag Abend. Und in den Rest vom Wochenende.

Ich träume einfach weiter… diesen kleinen Traum von Eintracht Fraaaaaankfurt internationaaaaaaal…. Dafür haben wir jetzt ja 2 Wochen Zeit. Dank Länderspielfreipause.