MaintrachtMatchdayVorschau

#SGETSG MMV – Weichen stellen erlaubt

Sonntag Abend ist es soweit, Heimspiel gegen Hoffenheim. Hoffenheim, in der Hand von Dietmar Hopp, dessen Sohn die Adler Mannheim im Eishockey führt und wiederum auch der Kopf des neuen Henninger Turms zu Frankfurt ist. Konstrukte überall.

Der Kampf um Europa – ein “6-Punkte-Spiel”

Drei Punkte Abstand trennen uns von Hoffenheim im Kampf um Europa, ein Tabellenplatz steht dazwischen. Hoffenheims Achillesferse: die Defensive, die haben ganz schön viele Gegentore bekommen. Aber vorne, da haben die richtig Wumms, die Hoffenheimer – was sie hinten zu viel bekommen machen sie vorne einfach rein. Bei unserer Eintracht ist das gerade andersrum, und genau das verspricht, finde ich, richtig Spannung für Sonntag Abend.

Ein “6-Punkte-Spiel”, so darf man also meiner Meinung nach das Spiel getrost nennen. Intelligente Toilettenbesucher aka Klugscheißer werden jetzt wieder kommen mit “gibt doch nur 3 Punkte”, von mir aus, denn: täten wir gewinnen wären es wieder 6 Punkte Abstand. Und genau das will ich. Basta.

Unsere Problemchen

Die Kovac-Affäre ist erstmal ausgesetzt, gut so. Hintertürchen hin oder her, die gibt’s im Profifußball immer. Ich will, trotz meines Frustes von vor einer Woche, davon erstmal nichts hören und in meiner ruhigen, netten Blase bleiben.

Der Ausfall von Rebic schmerzt mich jedoch immer noch. Salcedos ebenso. Dennoch gilt, wie es ja auch UliStein diese Woche hier schon berichtete, dass unsere Kaderbreite das schon noch zulässt – es darf eben nichts weiter passieren in der Defensive. Vorne gibt es ja nach wie vor genug Möglichkeiten, die Aufstellung anzupassen.

Wie geht Kovac das Spiel an?

Das wird wahrlich ein spannender Punkt. Es gilt die Defensive stabil zu halten und gleichzeitig die Offensive zu fördern, um Stärken und Schwächen der Hoffenheimer entsprechend zu schwächen bzw. auszunutzen. Wir müssen draufdrücken, ohne ihnen im Vorwärtsgang zu viel Freiraum zu gewähren.

Ich orakele also: wir gewinnen 3:2 und spielen mit folgendem Personal:

AufJetztEintracht! United Colors of Frankfurt, vereinigt euch! Und stellt die Weichen weiter auf Europa.