Gronf vs. Yeah – das Restprogramm der #SGE

Gronf

Mal ehrlich. Die Saison ist gelaufen. Nach dem personellen Hickhack mit Kovac lief doch kaum noch etwas rund.

Die letzten Ligaspiele alle auf die Mütze bekommen, auch deutlich, zuhause und auswärts. Zwischendrin mal diese Episode Schalke, die wieder so eine gefühlte Kopfsache war – man geht eben mit 110 % ins Spiel und dann klappt das auch.

Und was steht vor der Tür?

Auswärts bei den Bayern, die bestimmt nicht zurückstecken wollen, das zeigen sie ja schon länger. Die vielleicht eher ihrem neuen Trainer vorführen wollen, was sie so können. Ich rechne mit nichts anderem als einer deutlichen Packung, noch deutlicher als es in Leverkusen ausging.

Zuhause gegen den HSV. Ich rechne damit, dass zeitgleich zu unserem FCB-Untergang #1 der HSV gegen Wolfsburg gewinnt. Damit holen die sich die letzte Luft, kommen zu uns und… machen Hertha reloaded, vielleicht auch, weil wir wieder zu blöde sind, unsere wenigen Chancen zu nutzen und weil uns einfach nach 60 Minuten sowieso die Luft ausgeht.

Dann bei den Schalkern. Die haben eine Rechnung mit uns offen, sowohl auf den Rängen als auch auf dem Platz. Und die wollen und werden an Spieltag 34, selbst bei schon gesicherter CL-Quali, ihren Fans nochmal alles raushauen und zeigen, wo der Hase (nicht der Hasebe, der darf ja nicht) lang läuft.

Und dann das Pokalfinale, da sind wir doch dieses Mal nur schmückendes Beiwerk. Jaja, eine Chance hast du immer. Wenn du einen 200 %-Tag erwischst und zusätzlich die Bayern nur einen 75 %-Tag haben. Ernsthaft, wer von euch wettet darauf?

Austrudeln, irgendwie. Wie viele Jahre vorher. Und am Ende ist Kovac dann doch auch nur der Durchschnitts-Veh-Schaaf-Funkel. Razupaltuff. Es hätte so schön sein können am Saisonende. Allein fehlt mir der Glaube.

– korken, der Pessimist der Saison –

Yeah

Abschenken? Austrudeln? Warum? Also ich bin ja von Haus aus eher der Optimist und sage, das Glas ist halb voll.

Ja natürlich war es in der alten Zeit die gute Gewohnheit der Diva, die Saison nach dem Erreichen eines wie auch immer gesteckten Ziels (ich sage nur ‘Platz 11’) ausklingen zu lassen. Aber doch nicht mehr, seit Kobic und Bovac hier Einzug gehalten haben. Wirklich nicht.

Natürlich haben wir am kommenden Samstag gegen die Bazis keine Chance. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 99% schießen die sich zu einem weiteren Heimsieg. Aber eben dieses ein klitzekleine Prozent. Eigentlich ist es ja egal, wen der alte Jupp auf die Bank und wen aufs Feld rotieren lässt. Obwohl, nach dieser dummen Niederlage gegen Real wird er massiv auf Schonung achten müssen, damit die Mannschaft in Madrid fit ist. Wir werden sehen.

Zu Hause gegen den HSV? Drei Punkte bitte. Aber so was von. Die holen sich dieses Wochenende gegen Wolfsburg die finale Packung ab und bei uns haben sie dann nichts mehr zu gewinnen. Und unsere wollen sich im letzten Heimspiel der Saison gut vor eigenem Publikum präsentieren. Fertig.

In Schalke? Hm, ja. Normalerweise eine klare Sache. War das Pokalhalbfinale aber auch. Nur ist diese Truppe der blauen Bergleute derzeit vollkommen von der Rolle. Ich sage nur, 2:2 gegen Köln. Gegen Köln. Also bitte. Sicher, sie werden Revanche wollen. Aber schaffen sie es auch? Ich tippe ein Unentschieden.

Gibt insgesamt 4 oder im besten Fall 5 Punkte, ich würde hoffen, dass es zu Platz 6 langt, aber, sind wir mal ehrlich, Platz 7 wäre auch stark. Wenn man sieht, wo wir herkommen… *Ironie off*

Ach ja, und dann das Pokalfinale. Klar, eigentlich sind wir nur Zählkandidat. Die Mannschaft wird sich bemühen, ein gutes Spiel zu machen. Sollten die Bayern gegen Real gescheitert sein, werden sie zumindest den Pokal holen wollen. Aber, ein Spiel, 90 plus x Minuten, wir werden sehen.

Ich habe fertig.

– UliStein, der Optimist der Saison –