Annersder

Immer wenn ich davon geträumt habe dabei zu sein, wenn die Eintracht einen Titel gewinnt, hatte man ein emotionales Bild vor Augen. Grenzenloser Jubel, emotionaler Überschwang, Bierdusche, so halt. Als es dann gestern kurz nach zehn soweit war, war es – annersder.

Klar, alle haben gejubelt, aber viele waren und sind – ebenso wie ich – einfach erschlagen.

Ich habe viele Männer, Frauen, Kinder weinen gesehen. Ich habe auf dem Weg nach draußen viele, auch langjährige Freunde und Wegbegleiter getroffen, so zum Beispiel Cardoso und ThorstenW, die alle einfach nur erschlagen wirkten.

Und jetzt sitze ich gerade im ICE zurück gen Heimat, um mich herum viele, viele Eintrachtler, aber es ist mehr so ein stilles sich freuen, viel mehr als der teilweise überbordende Jubel, wenn ein Heimspiel in der Liga gewonnen wird. Ich kann es nicht erklären.

Vielleicht in ein paar Tagen.

Ein Gedanke zu „Annersder

  1. 1

    Zitat: “Und wenn ich dann am 19. Mai in Urlaub bin, die Eintracht vielleicht wieder im Pokalfinale steht und dann vielleicht diesen Pott…. dann laufe ich nackt durch den Ort und hüpfe in den vermeintlich viel zu kalten See.”

    @ Korken: Kannst du bitte bestätigen und uns schildern, wie das so war… :-))

Kommentare sind geschlossen.