Winterpause sucks

Langweilig. Auch wenn die Pause zwischen den Spieltagen 17 und 18 dieses Mal ausnehmend kurz ist, es ist unendlich langweilig. Das liegt natürlich auch daran, dass die Mannschaft auf einem entspannten Platz in der Tabelle steht und bis auf den DFB-Pokal alle Ziele erreicht oder vielleicht sogar übertroffen wurden.

Außerdem hat man das Gefühl, die sportliche Leitung verfolgt einen Plan. Einen wirklichen Plan. Und reagiert nicht nur auf Einflüsse von außen. Eine der größten Schwachstellen [...]  weiterlesen...

Berlin has fallen

Da haben wir sie nun, noch vor dem 1. Bundesliga-Spieltag, die goldene Ananas. Berlin has fallen. Mit einer fantastischen Glanznichtleistung der fast kompletten Truppe beim Regionalligisten in Ulm.

Rönnow im Tor, von vielen (schon wieder) verteufelt, möglicherweise noch etwas zu zaghaft (das kann man ihm beibringen!) und deshalb unglücklich wirkend, aber meiner Meinung nach (noch?) nicht das große Problem oder Thema.

Die Abwehr ein Hühnerhaufen, obgleich personell unverändert. Hasebe irgendwie zu langsam, Abraham zu ungestüm, klappt es nicht spielerisch müssen eben andere Dinge (Arme, Ellenbogen, was auch immer) dafür herhalten, Salcedo irgendwie überall und nirgends.

Die Außenbahnen mit Willems und Gacinovic ganz okay, die Zentrale im Mittelfeld wahrlich hinter ihren Möglichkeiten.

Jovic und Haller, schlagt mich, gar nicht mal so übel – Möglichkeiten gab es ja, zweimal Pfosten und das für mich reguläre Tor (welches gleich “geabseitst” wurde), ist nicht so, als wäre da nichts gegangen.

Aber mal ernsthaft. Wer sich so auskontern lässt, wer bei Freistößen so sortiert ist, da bin ich froh, dass ich sowas wie Angstpickel nicht bekomme. Ich würde ja sonst aussehen wie die gesamte Addams-Family in einem Körper.

Die Mannschaft scheint mit dem System Hütter zu fremdeln, was ja zu erwarten war, wenngleich nicht in diesem Maße. Über den Trainer will ich noch gar nichts sagen, außer meiner Meinung – die ja aber nicht maßgeblich sein muss: bei mir ist seit der Bekanntgabe der Funke noch nicht übergesprungen, was am Ehesten daran liegt, dass ich ihn nicht für einen “Typ” halte.

Wo wir dabei wären, was wir brauchen. Einen Typ(en).

Ich glaube, hätten wir so einen Typ Boateng auf dem Platz gehabt, dann wäre das locker vom Hocker für uns ausgegangen. Ist es so aber nicht. Diverse Taxifahrer haben mir berichtet, dass diese Woche noch einiges passieren soll bezogen auf Transfers. Ich hoffe, dass ich die Jungs mit ihren Dialekten richtig verstanden habe.

Mein Optimismus ist auf jeden Fall gestern ganz massiv in sich zusammengestürzt. Freiburg, wir kommen dann. Bitte geht sorgsam mit uns um.

Mission Berlin #3 – Ulm

Ob Rom, Mailand oder London, Moskau, Wien oder …

… dann halt, doch, ganz einfach, Ulm!

Da ist er, der ganz offizielle Saisonbeginn. Die Euphorie scheint mir doch deutlich gedämpfter als im Vorjahr, als so gefühlt alle, die ich kannte, auf Verdacht ihre Zimmer in Berlin gebucht hatten. Man könne sie ja kurzfristig absagen. Dieses Jahr hörte ich das von (Moment, ich zähle nach, kann etwas dauern…) ziemlich genau 0 (null) Menschen.

Macht ja nix. Nächstes Jahr ist ja hoffentlich zum Pokalfinale weder Pfingsten noch Kirchentag. Also lässt es sich dann bestimmt auch irgendwo schlafen. Im Zweifelsfall durchmachen. Wie der Herr korken beim vorletzten Finale.

Ulm also. In Ulm, nicht um Ulm herum und nicht irgendwo ganz anders. Die führen souverän die Regionalliga Südwest an mit 10 Punkten aus 4 Spielen. Das ist genau die Liga, in denen die Kickers von der falschen Seite der A661 gerade mit 2 Punkten aus gleicher Anzahl Spiele ordentlich am abschmieren sind.

Und übrigens genau die gleiche Liga, in der das Kooperations-Zukunfts-Qualitäts-Farmteam unserer Eintracht, nämlich Hessen Dreieich, nach dem Aufstieg mit 1 Punkt mal so gar nicht die Füße auf den Boden bekommen hat zu Saisonbeginn. Ich will das noch gar nicht bewerten (oder doch? Siehe: 1. Beitrag der Maintracht, hier lang), sieht aber, gelinde gesagt, noch nicht sehr toll aus. Vielleicht mach ich da mal bei Gelegenheit einen Ausflug hin, ist ja beinahe in Fahrradreichweite. Motiviert mich mal, bitte. Sonst wird das nix.

Und jetzt nochmal nach zu Ulm. Mannschaft? Kann ich nix zu beitragen. Hallo, Regionalliga! Ich bitte Ihnen. Hütter erwartet eine Reaktion der Mannschaft nach dem Deppencupfiasko. Jetzt ist der SSV ja so oder so nicht der FC Bayern. Also ist es schon so, dass ich mich sowohl auf das erste echte Spiel der Saison freue, ebenso auf den ersten Auswärtssieg.

Wird man ja wohl erwarten dürfen. Gegen einen Regionalligisten. Und kommt mir nicht mit bankturmhohen Umfeldskorkenerwartungen, bitte, danke!

Und dann wäre da ja noch Chandler, der Timothy, der heute das Knie auseinander geschraubt kriegt. Tja. So kanns gehen. Gute Besserung, was auch immer bei rauskommt!