Meinung: Marius Wolf

Mal etwas außer der Reihe und sehr kurz:

Da wird im Winter 2016/17 ein junger Spieler aus Hannover geholt. Vollkommen unbeschriebenes Blatt, Marktwert zu der Zeit 350000 Euro. Gerade in die zweite Mannschaft zurückgestuft, wohl (laut eigener Aussage) wegen unprofessionellen Verhaltens.

Der Spieler macht bis zum Sommer fünf Spiele in der ersten Liga.

Und startet dann diese Saison, gefördert vom Trainer und seinen erfahrenen Mitspielern, danke Prince, durch. 28 Spiele in der Liga, sechs im Pokal. Wettbewerbsübergreifend 6 Tore und 11 Vorlagen. Eine wirklich ordentliche Bilanz.

Und dann kommen (Natürlich) die Interessenten, und so wie es momentan aussieht, verlässt er die Eintracht bei der ersten Gelegenheit? Die Mannschaft, die ihm eine Bühne gegeben hat, um durchzustarten? Die an ihn geglaubt hat?

Das wäre wirklich schade, Marius Wolf. Denk doch bitte nochmal nach.

Aber klar, das Geld.

PS: Inzwischen liegt sein Marktwert bei 7 Millionen.

PPS: Und die ganze Geschichte nervt mich kolossal.