Modern Times – Bestellungen beim digitalsten Bundesligisten

Liebe Eintracht,

in mir gärt es schon länger, seit Jahren eigentlich schon. Ich erinnere mich etwas zurück, da schrieb ich sogar einen guten alten Brief an Axel Hellmann, nachdem eine Bestellung “versendet” war, wochenlang nicht ankam, sich dann herausstellte, dass “versendet” eigentlich nur sowas wie “im internen System an die Abwicklung versendet” bedeutet, zumindest sagte mir das ein Mitarbeiter damals am Telefon…

Besser wurde es nicht.

Dieses Jahr, nach ein paar wenigen Jahren nachwuchsbedingter Pause, überredeten mich zwei Eintrachtleidensgenossen dazu, doch wieder in den Dauerkartenzirkus einzusteigen. Die beiden Genossen hatten auch keine. Und weil beide Genossen in Urlaub weilten: alle Unterlagen vorbereitet (gut, dass die online waren!) und ich saß vorm Rechner und loggte und loggte und loggte mich ein, bis ich drin war – wupp, die ersten zwei Karten in den Warenkorb, bestellen – hä? Wieso ist jetzt noch ein Login nötig? Egal. Wieder anmelden, eine andere EF-Nummer nutzen, Bestellung über gleiches, mein eigenes Login. Komisch, ist doch in meinem Login meine EF-Nummer hinterlegt, und jetzt bestelle ich für eine fremde EF-Nummer…. naja. Es ging halt irgendwie.

Dann kam die Rechnung, datiert auf den 13.6., angekommen am 14.6., Zahlungsziel 23.6. – 10 Tage (nicht Arbeitstage!) nach Erstellung der Rechnung. Passt, naja, fast… sind doch die anderen beiden in Urlaub – und einer davon sogar auf Kreuzfahrt mit ohne Internet. Tja – wie soll man das jetzt schaffen, das zu überweisen? Gut, dass ich da war. Und genug Kohle auf der Kante hatte, hier vorzulegen.

In den Sommerferien, in der Urlaubshauptsaison, DK-Unterlagen innerhalb von 2 Wochen im Original oder per Scan (!) zurück zu wollen, wo eine Menge Menschen es dank Urlaub eventuell nicht mal drucken kann – das ist schon gut. Und dann noch in 10 Tagen das Geld zu wollen, wo man vielleicht ja auch ohne Onlinebanking im Urlaub…. well.

Dann kam das Euroleague-Package. Einloggen, bestellen, alles easy. Rechnung verschickt, datiert auf den 16.07.2018 – bei mir kam sie am 23.07.2018 an. Das, liebe Freunde, liegt vielleicht nicht an der Eintracht, aber eben an der Post heute. Die braucht… länger. Und hier in meiner Nachbarschaft, aufm Dorf, 8000 Seelen, da wo fast jeder jeden kennt, da kommt es zuweilen auch mal vor, dass der Brief beim Nachbarn landet, weil der Briefträger entweder mal 1…2 Tage gar nicht kommt oder halt einfach nicht einmal Hausnummern oder Namen am Briefkasten lesen kann. Die Post kennt das Problem und gelobt Besserung. Ist ungefähr so wie warten auf das Erscheinen des echten Weihnachtsmannes.

Naja, was rege ich mich auf? Richtig! Das ist ja immer noch in den Sommerferien! Und eine Rechnung dann am 23.07. zu erhalten mit einem Zahlungsziel – ihr könnt alle rechnen, oder? – 16.07.2018 plus 10 Tage – 26.07.2018, das könnte dann in der Urlaubshochsaison doch mal gehörig in die Hose gehen…

Und alles, weil man keine Kreditkarten direkt belasten mag, PayDings oder was auch immer bei der Eintracht anbietet. Ich verstehe das nicht. Dann wäre nämlich mit einem Bestellvorgang im Internet alles getan. Bestellt, bezahlt, … soll man doch die Dienstleistergebühren mit Einpreisen. Eine Bearbeitungspauschale…. Moment…. die gibt es ja. 4 € pro Bestellung. Tja. Vielleicht wäre es an der Zeit…? Nein?

Lieber digitalster Bundesligist, macht doch etwas.

Für mich ist es auf jeden Fall nicht zum aushalten. Oder, digitalst gesprochen, ich facepalme ständig. Und so ne rote und blaue Stirn, die sieht auf Dauer einfach nix aus.

Herzlichst,
Euer korken

9 Gedanken zu „Modern Times – Bestellungen beim digitalsten Bundesligisten

  1. 1

    Hier so: Euro League Rechnung mit Ausstellungstermin 19.07. am späten Abend des 25.07. aus dem Briefkasten gefischt, mit Zahlungziel.. Na… Ja 29.07. In drei Tagen! Früher hat ne Bank gerne mal drei Tage dafür gebraucht mit dem Geld etwas zu spielen bevor es zum Ziel weiter gegeben wurde… Überweisung ging eben raus. Freue mich auf Europa und hoffe das Geld ist Sonntag auf dem Konto des digitalen Bundesligisten angekommen..

  2. 2

    Ich verstehe halt auch überhaupt nicht, warum man nicht direkt bei der Bestellung mit Kreditkarte oder Paypal zahlen kann. Geht es da echt um die paar Prozent Abwicklungsgebühr? Seltsam.

  3. 3

    Eintracht und Abrechnungen – 2 Welten prallen aufeinander.
    Deswegen bin ich auch kein Mitglied mehr. Hatte den Kampf mit der Rechnungsstelle alle halbe Jahr satt.
    Wollten immer mal Vollmitgliedschaft abbuche, obwohl ich Ermäßigung hatte.
    Dann buchten sie mal gar nicht ab, ich überwies meinen Betrag. Prompt wollten die eine Woche später noch mal den Betrag abbuchen.
    Ich entzog denen die Abbuchungsberechtigung, bekam dann eine Mahnung über 10.-Euro für eine Migliederrechnung über 9.- ! Euro – die ja schon bezahlt war.
    Die ganzen Probleme jahrelang, als die Mitgliedschaft für mich kostenlos war und die trotzdem immer wieder Geld sehen wollten, die etlichen Mails und Telefonate will ich hier gar nicht schildern, das wäre ein ganzer Roman.
    Auf jeden Fall war bei mir das Faß übergelaufen und ich kündigte meine Mitgliedschaft.

  4. 5

    UliStein:
    Ich verstehe halt auch überhaupt nicht, warum man nicht direkt bei der Bestellung mit Kreditkarte oder Paypal zahlen kann. Geht es da echt um die paar Prozent Abwicklungsgebühr? Seltsam.

    Erinnere Dich an die Einführung von Eintracht TV.
    Damals konnte man nur per Kreditkarte zahlen. Dumm nur, das nicht jeder eine hat.
    Nach langem Kampf und vielen Protesten haben sie dann wenigstens Giropay angeboten.
    Auch hier – Dumm wessen Bank nicht an Giropay teilnimmt.
    Warum kein paypal oder sofortüberweisung.de o.ä. bleibt wohl deren Geheimnis.

  5. 7

    Ich muss mit diesem Facepalm aufhören.
    Ich muss mit diesem Facepalm aufhören.
    Ich muss mit diesem Facepalm aufhören.

  6. 8

    Mit Kartenbestellungen hatte ich auch schon so meine Erfahrung. Länger her (ca 10 Jahre), damals wollte ein Nachbar mit zu einem Spiel gegen Union, ich bestellte zwei Sitzplatzkarten und wartete auf REchnung und Karten. Bestätigungsmail kam an, Rechnung und Karten nicht.
    Trotzdem überwies ich den Betrag der in der Bestätigungsmail stand vorsorglich.
    Einen Tag vor dem Spiel rief ich in Frankfurt an und fragte nach. “Ja die Karten sind bestellt, ja und auch bezahlt” – “Warum werden die dann nicht verschickt?” – “Verstehe ich auch nicht muss mal nachschauen…..” “Jaaaa Sie haben zwar den Betrag für die Karten überwiesen aber das Porto nicht!”.
    Wie gesagt, bis dahin keinerlei Rechnung mit Endbetrag erhalten!
    “Was machen wir jetzt? Morgen ist das Spiel!” “Tja, was kann man da jetzt machen? Verschicken ist zu spät”
    Meine Stirn hatte schon etliche blaue Flecken… “Ihr hattet doch mal am Haupteingang eine Kasse für reservierte Karten…” “Ja, das können wir machen, da müssen Sie die Karten aber morgen selbst abholen”.
    (Ja was denn sonst?) “Gut, das bekomme ich schon hin, vielen Dank”.

    Also hat sich seit zehn Jahren nicht wirklich was verbessert. Wieso auch?

  7. 9

    Da habe ich ich was zu berichten: das neue Trikot gibt es ja für 69,95€ wenn man Mitglied ist – hätte ich gedacht. Also eingeloggt, bestellt und das Trikot an die Firma schicken lassen, aber Mist wo gebe ich die EF Nummer ein. Rechnung 89,95€ , E-Mail geschrieben und eine total patzige Antwort erhalten: da die Adresse nicht mit der meiner Mitgliedschaft übereingestimmt hat, können Sie mir keinen Rabatt gewähren???? Sie würden aber jetzt diese Adresse hinterlegen und zukünftige Bestellungen würden dann Rabatt bekommen – das kann nicht wahr sein, oder? Kann ich jetzt von meinem Rückgaberecht Gebrauch machen?

Kommentare sind geschlossen.