#SGELissabon – Gewohnheiten

Kennt Ihr das? Der abergläubische Fußballfan von heute, also zumindest der Uli Stein, hat bestimmte Riten und Gewohnheiten, an denen er stur festhält.

  • Das Trikot, welches zum Spiel getragen wird, darf noch bei keiner Niederlage dabei gewesen*
  • Man muss frühzeitig auf dem Gelände sein, es sollte keine Hetze und Aufregung vor dem Spiel passieren. Trotz Anreise mit dem ÖPNV**
  • Das erste Bier wird immer im Museum im Kreise langjähriger Mitleidender zu sich genommen werden*
  • Der Platz ist zügig bis zum Beginn von ‘Erbarmen, zu spät …’ einzunehmen**
  • Pünktlich fünf Minuten nach Anpfiff verlangt das zuvor im Museum genossene Bier seinen Tribut*

Sofern alle diese Bedingungen erfüllt sind, steht – jedenfalls nach dem Glauben des Uli Stein – einem Sieg nichts mehr im Weg.

Hat ja Donnerstag nicht so schlecht geklappt, oder?

Ich sage es ganz offen, ich habe nicht an ein Weiterkommen geglaubt. Bin jetzt aber umso mehr begeistert ob der unfassbaren Leistung dieser Truppe. Und auch mir bleibt es nur, einen hervorzuheben, den man sonst eher nicht so erwähnt. Was Simon Falette da am Donnerstag auf den Rasen gebracht hat, das war allererste Sahne. Sensationell. Danke dafür.

Wie auch Dank der ganzen Mannschaft, dem Trainerteam und dem gesamten Staff gilt, auch den maßgeblichen Führungskräften natürlich, für das ermöglichen einer wunderbaren Reise bis hier und hoffentlich noch viel weiter.

So. Jetzt genug gelobhudelt. Man muss noch vor den Radkappen aus Golfsburg warnen. So rein aus Tradition. Was hiermit auch erledigt wurde.

Disclaimer:
* momentan relativ einfach zu erfüllende Bedingung
** momentan nicht ganz so einfach zu erfüllende Bedingung
*** momentan schwer zu erfüllende Bedingung