Weg, weg, weg.

Die Überschrift über dieser Phase der Saison. Einige sind weg, andere sollen weg, weitere wollen weg und für die, die weg sind, weg sollen oder wollen, sollen bei anderen Vereinen Spieler weg geholt werden um den Verlust mindestens weg zu machen.

Weg sind Jovic (sehr schmerzhaft, aber mit einem schönen Trostpflaster verarztet), Stirl, Häuser, Kabuya, Mbouhom, Besuschkow und Hrgota dauerhaft. Trapp, Hinteregger und Rode vorerst, die würde man aber gern wieder hier begrüßen.

Weg sollen bzw. wollen angeblich – so ganz klar ist das ja nicht bei allen – Wiedwald, Willems, Tawatha, M. Stendera, Cetin und die anderen bisher verliehenen Spieler. Dazu gibt es noch Fragezeichen hinter Rönnow (je nachdem wie der Poker mit Trapp ausgeht), Rebic und natürlich anderen Leistungsträgern.

Weg geholt werden sollen oder müssen von anderen Vereinen zwei Backups für Außen, mindestens einer für die Innenverteidigung, zwei wenn Hinteregger nicht kommt, ein defensiver Mittelfeldspieler und – je nach Bedarf noch ein Torhüter und ein Stürmer.

Nicht weg sondern schon da sind Sow, die neue Hoffnung im zentralen Mittelfeld sowie Joveljic, der neue Nachwuchsstürmer.

Weg im Sinne von kommt nicht zu uns ist der lange intensiv gerüchtete Kruse, der sich trotz anderslautender Aussagen gegen die Herausforderung der internationalen Wettbewerbe entschieden hat und wohl auch Grujic, der laut letzten Informationen wohl bei der Hertha bleibt.

Ganz ehrlich, ich bin derzeit eigentlich sehr zufrieden, das macht alles einen sehr durchdachten Eindruck, und verrückte Dinge werden eben auch nicht gemacht. Warten wir ab.

Ich bin dann auch erst mal weg, Familienurlaub in Malente. Ich bringe euch den Geist mit.

Allen anderen wünsche ich viel Spaß auf der heutigen 120-Jahr-Feier, deren Sinn ich ganz ehrlich bis jetzt nicht verstanden habe. Aber das bin ja nur ich.