Oh Gelson

Zuerst einmal bleibt mir nur, Gelson Fernandes gute Besserung zu wünschen. Eine Sehnenverletzung im Hüftbeuger klingt wirklich nicht angenehm. Und ist leider auch mit einer Operation verbunden. Vier Monate Ausfallzeit. So ein Mist.

Damit fällt ein Spieler aus, der meiner Wahrnehmung nach nicht nur auf dem Platz eine wichtige Rolle im Spiel von Hütter hat, sondern der dazu für das Binnenklima innerhalb der Mannschaft eminent wichtig zu sein scheint. Er ist ein Typ, der seine Mitspieler immer anfeuert und unterstützt. Er bringt Leben ins Team.

Allerdings muss ich gestehen, dass ich von seinen fußballerischen Fähigkeiten nicht vollkommen überzeugt bin. Dennoch wird man sich überlegen müssen, ob und wie man auf den Ausfall reagiert.

Nominell hat man zwar mit Hasebe, Rode und Kohr (mindestens) drei Spieler im Kader, die diese Position spielen könnten. Nur ist Hasebe meiner Wahrnehmung nach nicht mehr in der läuferischen Verfassung um die Position zu spielen und Kohr gefällt mir persönlich etwas weiter vorn besser. Bleibt Rode. Und Rode braucht, wenn man die letzten Monate Revue passieren lässt, immer wieder Pausen und leidet an kleineren Blessuren. Da sich derzeit auch noch Torro und Cetin im Krankenstand befinden, wird die Decke dann wirklich dünn.

Ich würde daher an Stelle der sportlichen Leitung durchaus nochmal über Kevin Vogt nachdenken, der einerseits die Position im defensiven Mittelfeld spielen kann und andererseits auch als Mittelmann in der Dreierkette einsetzbar ist. Somit auch ein Backup für Hasebe wäre, wenn dieser mal eine Pause braucht und Hütter an der Dreierkette ganz oder zeitweise festhalten würde.

Aber eigentlich ist es wie immer. Wir wissen nichts, vermuten nur und am Ende kommt es eh anders als ich es hier vermute. Nur nichts zu tun, das geht jetzt noch weniger als schon zuvor.