#SGE – Filip mach kein Quatsch

Manchmal sieht man Meldungen, bei denen man nicht weiß, ob man lachen oder weinen soll. Bei denen Zorn und Fassungslosigkeit um die Vorherrschaft kämpfen. Und das war dann wieder eine dieser Meldungen, natürlich mal wieder von denen mit dem besten Sportteil lanciert:

Hertha BSC bastelt an der Verpflichtung von Filip Kostic

zu lesen bei B**D und inzwischen bei noch vielen anderen

Im Klartext: unser früher hoch inzwischen aber eher gering geschätzter ehemaliger Sportvorstand möchte dem vor allem über außen lahmenden Spiel der ersten Mannschaft des Big Shitty Clubs neuen Schwung verleihen. Und dazu den wohl unbestrittenen Schlüsselspieler der letzten zwei Jahre von der Frankfurter Eintracht verpflichten.

Ich glaub mein Schwein pfeift.

Also abgesehen davon, dass es für den guten Filip außer einem immens höheren Gehalt aka Schmerzensgeld keinen anderen Grund geben kann, in die Hauptstadt zu wechseln, wo er keinen Europa-Pokal spielen würde, wo er in eine Mannschaft käme, die offensichtlich mistig zusammengestellt wurde, und ganz abgesehen davon, dass da ein windiger Horst mit seinen Millionen dahintersteht, hält Bobic den Filip nicht für lernfähig?

Denn wenn der in seiner Karriere eine Erfahrung gemacht hat, dann die, dass man in einem windig finanzierten Verein, dessen Kader nicht stimmig ist und dessen Verantwortliche nur auf ihren eigenen Vorteil sehen, nur untergehen kann. Um das zu verbalisieren langt ein Wort. HSV.

Also Filip, bleib entweder hier und rede mit den Verantwortlichen, vielleicht legen sie ja auch noch eine (kleine) Schippe obendrauf. Und überleg, was Du hier hast. Eine tolle Mannschaft, sensationelle Fans, die Skyline und den Äppler. Alle stehen hinter dir, und jedes weitere Spiel in Europa wird wieder ein Fest sein.

Und wenn Du wechseln willst, dann doch bitte zu einem richtig großen Verein und nicht zu so einem Scheinriesen der dazu noch unfassbar hässliche Trikots hat.

Apropos Trikot, Du bist neben dem Prince und Alex Meier der einzige Spieler, dessen Namen ich auf einem Trikot habe. Aus Gründen.

Beitragsbild: (C) Imago Images