Ein Blick ins Buch: Im Schatten der Arena – Mainz 05-Krimi

Vor einigen Wochen suchte die Wortpiratin (www.wortpiratin.de), eine fantastische Bloggerin, Journalistin, Autorin, Was-Auch-Noch-Immerin nach Opfern und Tätern in Personalunion – nach Menschen aus einem weitläufigen Fußballumfeld, die Lust und Laune haben, ihr Erstlingswerk, einen Krimi, zu lesen.

Ich bin ja einfach gestrickt: Fußball und Rivalität gehört ins Stadion, 90 Minuten lang, gerne mit etwas Gefrotzel vor- und hinterher, drumherum und zur sonstigen Zeit kann man sich gerne gut oder besser verstehen. Das ist mein Fußball. Toleranz, United Colors of Frankfurt (and more).

Die Wortpiratin wohnt zwar auf der richtigen Seite des großen Flusses, jedoch fiebert sie für meinen Geschmack eben mit dem Verein mit, der auf der falschen Seite des großen Flusses wohnt – dem FSV Mainz 05. Und genau deshalb (oder trotzdem?) warf ich die Maintracht und mich persönlich (Eigennutz! Ich gestehe.) in den Ring, lese ich doch gerne, vor allem Krimis, auch lokale. Zwar aus wohntechnischen Gründen in den Süden des schönen Hessen orientiert (Michael Kibler oder Christian Gude seien hier einmal erwähnt), aber umso spannender ist es, wenn es mal um eine andere Stadt im Dunstkreis um die Heimat geht.

Also ab ans Werk – ab ins Werk.

Und da ich versprochen habe, mit einer kleinen, aber feinen Rezension aufzuwarten, die eben – aus meiner Sicht – auf der richtigen Seite des großen Flusses platziert wird, komme ich jetzt mit wirklich großem Vergnügen diesem Versprechen nach und löse es ein.

Im Schatten der Arena – Mainz 05 Krimi

Journalistin Johanna, kurz Jo genannt, ihr Kater Obama, und ihr Kindergartenkind-Sohn Luca teilen sich eine kleine, aber feine Wohnung in Mainz. Jo arbeitet bei der Allgemeinen Zeitung, sie ist eine zielstrebige, alleinstehende junge Dame, deren Mama früh starb und die deshalb ein sehr inniges Verhältnis zu ihrer Großmutter pflegt, die stets hilft und ihr mit Rat und noch mehr Tat beiseite steht. Und natürlich stets für ihre Enkelin und ihren Urenkel da ist.

Jo kämpft mit den Tücken des Lebens, wie erklärt man zum Beispiel den Tod des besten Freundes, des „Geliebten“, der für den Sohn eine Vaterfigur abbildet, eben einem Kindergartenkind? Und wie genau geht man damit um, wenn man doch einfach sicher ist, dass es kein Unfall gewesen sein kann, sondern mehr dahinterstecken muss?

Gut, dass man so als Journalistin einfach mal bei der Polizei vorsprechen kann. Was dabei sowohl persönlich als auch fachlich oder kriminaltechnisch geschehen kann…

Bei weiteren Recherchen stellt sich natürlich heraus, dass mehr dahintersteckt. Und dieses mehr führt in die unheilvolle Welt des Amateur- und Profifußballs, in die Welt von Spielern, Offiziellen – und in gewisse mafiöse Machenschaften. Soweit, dass ihr Sohn entführt wird, und die gute Jo damit ganz schön unter Druck kommt – privat und im Job.

Die Auflösung des Falles im Bereich Fußball ist mehr als überraschend… obgleich man, abgesehen von manchen Ereignissen, sich eine solche Offenheit heute mehr als wünschen würde.

Fazit

Im Schatten der Arena ist ein mehr als kurzweiliger Krimi, bei dem die Wortpiratin den Leser auf eine nette Art und Weise durch Mainz und durch die Mainzer Umgebung führt, bei der ich mich selbst als Nicht-Ortskundiger gut aufgehoben fühle. Ein Krimi, der im Umfeld von Mainz 05 spielt, der den FSV Mainz 05 aber nicht in so in den Vordergrund rückt, im Gegenteil – auch hier fühle ich mich trotz der Liebe zu einem anderen Verein tatsächlich wohl.

Die Charaktere sind fein gezeichnet, mir gelang es auf jeder Seite, mich in die Personen und in ihre Denke hineinzuversetzen. Der Plot des Buches, vom Kriminalfall bis zur persönlichen Geschichte, bis zur fußballerischen Auflösung – auch diese Dinge haben keine Ecken und sind schlichtweg eins: rund bis ins letzte Detail.

Eintrachtfans, natürlich auch andere Fans oder gar gar-nicht-Fußballfans, kauft das Werk, lest es, fördert neue und kleine Autoren.

Wo? Details findet ihr natürlich bei der Wortpiratin auf www.wortpiratin.de.

Danke, Mara, für das Buchgeschenk! Mach weiter so, ich freue mich auf mehr – und ich denke, der größte Teil der anderen Buchleser auch.

Ergänzung, 8.6.2018, 10.30 Uhr:
Das 256-seitige Buch ist am 16. Mai 2018 im Societäts-Verlag erschienen, ISBN: 978-3-95542-288-2.
Mehr Informationen direkt beim Verlag: https://societaets-verlag.de/produkt/im-schatten-der-arena/

2 Gedanken zu „Ein Blick ins Buch: Im Schatten der Arena – Mainz 05-Krimi

  1. 1

    Meine Gedanken und deren Fazit über diesen wunderbaren Krimi gingen und gehen in genau die Richtung dieser fabelhaften Rezension – Korken hat denselben knallen lassen 🍾👏

  2. 2

    Sehr schöne Gedanken zu meinem Buch, toll. Ich danke dir für das Interesse und die investierte Zeit! Und ein Dankeschön an Jochen für seine positive Begleitung.

Kommentare sind geschlossen.