#SGEFCB – Nicht Chancenlos

Man hat so seine Rituale, wenn man sich auf den Spieltag vorbereitet. Also ich lese immer die Vorberichte in der FR, dem Kicker und eins, zwei anderen Publikationen. ich schaue mir die Vorhersagen im Spiegel an. Und dann – als Krönung sozusagen – führe ich mir die Tippse von Peter Ahrens auf Twitter zu Gemüte. Denn dann weiß ich, wie unser Spiel garantiert nicht ausgeht. Denn das ist das erste Ahrenssche Gesetz. Ein Spiel geht nie so aus, wie er es voraussagt. Ausnahmen bestätigen hierbei garantiert die Regel.

Und was sagt Kollege Ahrens heute? Er sagt, dass unser Spiel gegen die Bauern morgen mit 1:2 verloren gehen wird. Gut. Können wir dieses Ergebnis schon einmal ausschließen. Und nun, nach diesem kurzen Ausflug in die moderne Voraussage, zurück zu den Fakten.

Die Bayern kommen zu uns in einer Phase, in der zwar die Ergebnisse stimmen, nicht aber der Weg dahin. Man hat das Gefühl, dass sie irgendwie nicht wissen, wie sie spielen sollen. Darüberhinaus pfeifen sie defensiv sowohl personell als auch spielerisch auf dem letzten Loch. Zwei gesunde Innenverteidiger sind schon ganz schön wenig. Im Pokal gegen Bochum haben ihnen zehn halbwegs taugliche Minuten gelangt, um die Blamage zu verhindern. Aber sie haben ein Pfund, sie haben Lewandowski, der bisher in jedem Pflichtspiel getroffen hat. Ein Phänomen.

Und bei uns? In der Liga zuletzt ziemlich sang- und klanglos nach grottiger erster Halbzeit gegen Gladbach verloren. Davor sehr überzeugend Leverkusen aus dem Waldstadion verabschiedet. Im Pokal einen glanzlosen Arbeitssieg gegen einen Zweitligisten gefeiert. Personell ist es nicht ganz so angespannt, aber Touré wird als Alternative zu Abraham schon vermisst. Und Silva sowieso.

Für mich gibt es nur eine Lösung: wenn die Mannschaft sowohl von der Aufstellung als auch von der Einstellung her eine Vorstellung wie gegen Leverkusen an den Tag legt, dann haben sie eine echte Chance.

Also dann wird die Startelf Rönnow – Abraham, Hasebe, Hinteregger – Fernandes – da Costa, Sow, Rode, Kostic – Paciencia, Dost die Überraschung schaffen. Hoffentlich.