#B04SGE – Aspirin-Kur

Wir wissen nicht, was der freundliche Hausarzt derzeit bei den fünf schlimmsten Erkältungsbeschwerden so rät, wir wissen auf jeden Fall seit heute, was Dr. Peter Bosz bei übermäßiger Pokaleuphorie verschreibt: eine dicke Aspirinkur.

Zur Anwendung empfiehlt Dr. Bosz, nach Beginn der Behandlung zwei Tabletten innerhalb von maximal einer Viertelstunde, dann eine dreiviertel Stunde Pause und dann nochmal zwei Tabletten innerhalb einer Viertelstunde.

Nebenwirkungen der Behandlung können ungezielte Schüsse nach vorn, hinten oder zur Seite sein (sehr häufig), pomadig verlorene Zweikämpfe (häufig), mehr oder minder überzeugend versuchte Flanken in den gegnerischen Strafraum (selten) und vergebene eigene Chancen (sehr selten).

Ganz ehrlich Leute, ich kann das derzeit auswärts nicht verstehen, kann es nicht erklären und eigentlich tun mir die tausende Fans leid, die heute in diese wunderschöne Industriebrache namens Leverkusen fahren mussten.

Ich habe zum Beispiel überhaupt nicht verstanden, warum Hütter Sow und Gacinovic erst nach dem 0:4 bringt, da Kohr und Kamada vorher wirklich Grotte waren. Denn nach meiner Wahrnehmung lief das ganze danach wenigstens etwas sortierter und strukturierter. Etwas.

Ich weiß auch nicht, warum Toure immer diese Aussetzer hat. Und auch sonst verstehe ich einiges nicht. Aber ich werde jetzt nicht den Stab über diese Mannschaft brechen, es muss halt nur in die Köpfe rein, dass aus den nächsten zwei Spielen mindestens ein Sieg her muss. Und da rede ich nur von der Liga.

Und weil die Diva wieder die Diva ist, gewinnt sie halt in München.

Ich geh jetzt zum Griechen. Ouzo hilft. Manchmal.