SGESCP – Unbeteiligt

Ganz ehrlich, die Entscheidungen am letzten Spieltag für die Eintracht sind überschaubar. Wenn sie gewinnt kann sie maximal bis auf Platz 8 vorstoßen, wenn sie verliert wird im schlechtesten Fall der zehnte Platz notiert. Ganz abgesehen davon sollte die Eintracht gegen Paderborn gewinnen. Aber sowas von.

Am hintere Ende der Tabelle spielen sich die Dramen ab. Werder oder Düsseldorf. Eimer steigt direkt ab, einer geht in die Relegation. Gegen Heidenheim oder den HSV. Gestern hab ich so ‘obenhin’ geantwortet, es sein mir egal, wen es trifft. Mit ein bisschen Überlegung, das ist es nicht. Also mir.

Werder hat mir viel Spaß gemacht Positiv, weil ich tolle Spiele mit denen im Fernsehen und gegen die Eintracht im Stadion sehen durfte. Positiv, weil ich mich immer reiben konnte. Sei es der Sponsor, seien es Spieler, die mir gefallen haben oder nicht. Harnik, hat der Vollpfosten nicht auch mal für sie gespielt? Claasen, hat er sich inzwischen mal für das brachiale Foul bei unserem (ehemaligen) Mexikaner entschuldigt? Und natürlich. Tim Wiese. Ein begnadeter Torhüter, der bei uns immer über sich hinaus gewachsen ist, weil unsere Kurve ihn hasste. “Wiese, Du hast die Haare schön” Gehalten hat er in Frankfurt immer wie der junge Gott. Und schließlich und endlich, Max Kruse. Einer, den viele (und auch ich) gern hier in Frankfurt gesehen hätten War halt nicht, er hat sich anders entschieden.

Und so, so ganz subjektiv, bin ich pro Werder. Denn Düsseldorf war mir in den letzten Jahren immer zuwider. Begonnen mit dem komischen Rösler. ich weiß nicht warum, mit dem Verein bin ich nie warm geworden. Da konnte auch Friedhelm nichts machen.

Es ist mir also nicht wirklich egal. Ich will, dass Werder die Chance bekommt. Am besten gegen den HSV. Zum Glück habe ich ein Abo von DAZN. 😉