Auswechslungen & Formkurven

Ich möchte mal fortsetzen in der Thematik Auswechslungen & Formkurven. Fleißige Leser*innen unter euch nehmen wahr, dass die Diagramme sich manchmal immer noch etwas verändern. Was daran liegt, dass vielleicht doch mit ein paar kleinen Änderungen das alles klarer und lesbarer wird. Ich hoffe, jetzt am endgültigen Darstellungspunkt der Maintracht-Statistics angekommen zu sein. Wenn euch was nicht einleuchtet, misfällt, komisch ist: her damit. Dann kann ich was ändern.

Formkurve

Lässt sich die Formkurve ablesen an einem Punktedurchschnitt aus 7 Spielen? Ich finde immer noch: ja! Und die aktuelle Formkurve wird ja durchaus langsam dramatisch. In der nun aktuellen Version der Grafik sieht das so aus:

Ich habe hier Linien eingefügt (die Datenbasis „Referenzwerte“ findet ihr bei den #Tendenzen), die Linien entsprechen dem Punktedurchschnitt der letzten 10 Saisons seit 2010/2011 für den jeweils angegebenen Tabellenplatz. Persönlich empfinde ich das als klarer, warum? Weil man jetzt auf den ersten Blick sehen kann, in welcher Tabellenregion man landen würde, würde man so weitermachen wie in den letzten 7 Spielen.

Da stehen wir also gerade bei 0,9 Punkten pro Spiel und damit unter der Relegationsplatzschwelle. Huch. Abstieg. Gleichauf stehen wir aber noch auf Platz 9, was dem guten Saisonstart geschuldet ist. Natürlich, am Ende kackt die Ente, aber wenn wir nicht bald Wille und Konzentration über 90 Minuten auf den Platz bringen, wird es finster. Okay, letzte Saison war der Schnitt an Spieltag 17 0,1 Punkte, es geht also noch schlechter. Aber das will ich nicht. Ihr doch auch nicht.

Auswechslungen

Wir wechseln zu wenig! Habe ich ja schon einmal behauptet und mich selbst widerlegt. Dennoch finde ich jetzt ja doch so langsam Fakt. Gründe mutmaßen wir gleich noch. Hier die Datenbasis: #Auswechslungen, die aktuelle Grafik aber auch direkt hier im Beitrag:

Wir wechseln also im Schnitt „nur“ 3,4mal im Spiel. Okay, gut, vor Corona wären nur 3 Wechsel erlaubt gewesen, mag so sein, jetzt geht aber mehr. Nämlich 5. Beim Spiel gegen den BVB, so schrub ja auch UliStein, pumpten unsere Spieler gegen Ende. Warum wechseln wir dann nicht, obwohl wir noch 2mal wechseln hätten können? Warum nicht einmal bei Konditionsschwächen?

Was finde ich an dieser Grafik so erstaunlich: wir wechseln nur dann häufig, wenn wir offensichtlich entweder a) in Führung liegen (grüne Wechsel in den Balken), Spieltag 2 und 3 oder b) hinten liegen (rote Wechsel in den Balken), Spieltage 5 bis 7, wobei 6 da eine Ausnahme ist. Steht es irgendwie Unentschieden (gelb), dann lassen wir das Wechseln einfach sein. Außer an Spieltag 1.

Hier könnte ich mich jetzt so richtig austoben. Haben wir Angst zu wechseln, weil wir sonst in Rückstand geraten könnten und verlieren? Reagieren wir nur statt zu agieren? Beides schlimm, denn es hat wenig mit Selbstvertrauen zu tun. Jaja, dieses Selbstvertrauen, ich bin ja persönlich die ganzen Pressekonferenzen leid, in denen es immer wieder heißt „…es ist so schwer, gegen die Mannschaft X zu gewinnen…“ – können wir mal wieder selbstbewusster auftreten und was wollen? Können wir vielleicht einfach mal wieder versuchen, den Gegner 90 Minuten (auch mit Wechseln!) vor uns her zu treiben statt sich nach einer Halbzeit wie ein Kaninchen vor der Schlange im Bau zu verstecken?

Hat es etwas mit Vertrauen in die Spieler auf der Bank zu tun? Touré zum Beispiel, bis vor Kurzem gesetzt, jetzt nicht einmal mehr im Kader… bei Durm wiederum umgekehrt, lange nicht im Kader, jetzt gesetzt? Es ist ein bisschen eine Welt der Extreme. Ist die Bank so schlecht? Touré und Durm sagen mir: eigentlich nicht, sonst wären diese Extreme kaum möglich.

Ist die ganze Mannschaft so fragil, dass sie einen größeren Wechsel der Spieler nicht wegstecken kann, weil sich Qualitäten auf dem Platz verschieben, fehlt es dann an der Konzentration und würde es knallen? Für mich fühlt es sich so an.

Und sonst so?

Ach ja, zum Schluss: übrigens spielt ja die deutsche Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation in Gruppe J. Ich habe beschlossen, dass spätestens das für J(ogi raus) steht. Aber das ist ein anderes Thema, was eigentlich weder mich noch euch interessiert.

2 Kommentare

  1. Sehr interessante Daten.
    Leider wenig erfreulicher Trend.

    Wie berechnet sich denn der 7Tage-Durchnitt an den Spieltagen 1-6 ?
    Wird da in die letzte Saison hineingereicht, oder einfach abgeschnitten ?

  2. PhiladelphiaEagle,

    Der Schnitt ist saisonübergreifend, d. h. Spieltag 1 beinhaltet im Durchschnitt auch die 6 vorhergehenden Spieltage der Vorsaison. Ich habe das in meiner Statistik auch „abgeschnitten“ vorliegen, da ist der Unterschied tatsächlich fast nicht zu sehen, weil wir ja doch gut in die Hufe gekommen sind zu Saisonstart.

Kommentare sind geschlossen.