#SGE – Alles gerichtet

Wie schnell sich Perspektiven ändern. War nach der Niederlage gegen Wolfsburg (auch hier) nur noch alles grau in grau, hat sich das Bild nach den letzten drei Spielen in der Liga drastisch aufgehellt. Das (unglückliche) Unentschieden gegen Gladbach und die Siege in Augsburg und gegen Leverkusen haben wieder Perspektiven eröffnet. Zumal das Programm an den kommenden sieben Spieltagen der Bundesliga der Eintracht sehr entgegenkommt:

Mainz (A), Schalke (H), Freiburg (A), Bielefeld (A), Hertha (H), Hoffenheim (A) und Köln (H) sind alles Mannschaften, die eigentlich, wenn man die letzten Spiele zu Grunde legt, geschlagen werden müssen. Denn wie schrieb ein User im Blog-g sinngemäß: die Leistung (gegen Leverkusen) war zu stark, um die gewohnten Warnungen vor den kommenden Gegnern glaubhaft sein zu lassen.

Und dann, gesetzt den Fall, man kann aus den nächsten sieben Spielen 15 oder mehr Punkte mitnehmen, also gesetzt den Fall, die Mannschaft zeigt nun mal Konstanz, dann, ja dann kann man wirklich mal nach ziemlich weit oben schielen. Dann könnte man es vielleicht sogar schaffen, die Folgen der Pandemie-bedingten Restriktionen für die Eintracht mit einer lukrativen Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb abzumildern.

Und die Voraussetzungen? Eigentlich ganz einfach. Trainerteam und Mannschaft liefern weiterhin solche Leistungen wie in den letzten Spielen und die sportliche Leitung findet noch (mindestens) einen Stürmer, der neben oder anstatt Andre Silva für die notwendigen Treffer sorgen kann. Ich persönlich würde es favorisieren, einen gestandenen und zusätzlich einen Nachwuchsstürmer zu holen, also beispielsweise Divock Origi und Joshua Zirkzee. Ob sich der Traum vieler Eintrachtfans, eine Leihe von Luka Jovic umsetzen lässt, ich weiß es nicht. Zumal ich bei ihm – wie schonmal geschrieben – denken würde, dass eine Leihe über achtzehn Monate deutlich mehr Sinn machen würde…

Egal wie, mit einer qualifizierten Verstärkung im Sturm sollte noch einiges drin sein. Und mal ganz ehrlich, wer hätte das noch vor wenigen Wochen für möglich gehalten.