#M05SGE – Kein Schiff wird kommen

Morgen findet die dreizehnte Auflage des Nicht-Derbys in der Stadt am Ufer des anderen Flusses statt. Und deshalb ist es jetzt mal wieder soweit. Gerade tun die Maßnahmen der Pandemiebekämpfung besonders weh. Denn normalerweise würde ich mich morgen früh um halb acht auf den Weg nach Frankfurt machen. Mit der S-Bahn bis zum Hauptbahnhof und dann mit der U-Bahn zum Römer. Von dort zu Fuss zum Anleger an den Main, wo die von Fanclubverband und FUFA gecharterten Schiffe warten, um die Fans nach Mainz zu bringen. Also dahin wo ich sowieso wohne.

Normalerweise bekommst Du so um kurz nach neun dein erstes Bier in die Hand gedrückt (Gruß an ThorstenW), schaust, wer bei “deinem” Schiff für die Musike zuständig ist, gerne zum Beispiel der Schusch oder der Ergänzungsspieler. Natürlich gibt es wie immer ein großes Hallo, man kennt sich und trifft sich immer wieder. Dann heißt es Leinen los. Und die Flotte aus zwei oder drei Schiffen, zu der auch immer die oben abgebildete ‘Wappen von Frankfurt’ gehört, setzt sich in Bewegung um ein paar Stunden später in Mainz anzulegen. An jeder Schleuse, Brücke oder Steg kommt übrigens Freude auf, weil dort die Staatsmacht Position bezogen hat. Könnte ja einer rüber schwimmen. Dann werden wir alle in die bereitgestellten Busse geleitet und auf dem unsagbar einladenden Gästeparkplatz der blassroten Opel-Arena rausgelassen. Einziger Haken an der tollen Geschichte: einen Sieg konnten wir nach einer solchen Bootsfahrt nie bejubeln.

Und gerade jetzt, wo ich das schreibe, vermisse ich diese ganzen Verrückten, die für mich so viel von dem Feeling Eintracht Frankfurt ausmachen, ganz extrem. Und ich will verdammt nochmal, dass wir zum Nicht-Derby in der kommenden Saison wieder mit dem Schiff fahren dürfen!

Zum Spocht: nach dem überzeugenden Auftritt der Mannschaft gegen Leverkusen besteht eigentlich keine Notwendigkeit, gegen den Vorletzten etwas zu ändern. Ich könnte mir vorstellen, dass Hasebe und Abraham in Anbetracht des bereits am Dienstag bevorstehenden Pokalspiels eine Ruhepause erhalten. Dafür würden dann wohl Rode und Tuta ins Spiel kommen. Vorn ist eigentlich nur die Frage Kamada oder Barkok. Ich tippe aus dem Bauch auf Barkok. Also:

Trapp – Tuta, Hinteregger, N’Dicka – Rode, Sow – Durm, Barkok, Younes, Kostic – Silva

Ich möchte übrigens darauf wetten, dass die Mannschaft beim ersten Auftritt ohne Zuschauer drei Punkte holt. Weitere drei Punkte auf dem Weg nach Europa.