#SGEFCB – Duell der Superstürmer

Letzte Woche kam bei uns eine E-Mail an, von Tom, einer der Menschen von CreateFootball. Wir suchen Blogs und damit Partner, die wir mit Zahlen und Informationen füttern, die uns dafür verlinken und bei denen wir im Fall der Fälle auch mal einen Beitrag klauen dürfen. Win-win? Warum nicht dachten sich also der UliStein und ich, und heute ist es soweit, das erste Mal bekommen wir ein paar nette Zahlen zu unserem Spiel am Wochenende gegen die Bayern aus München. Danke Tom für den Kontakt, danke Quirin für die Daten!

Morgen ist es soweit, wie ich in diesem weiten und großen Internet lesen konnte das 100. Duell in der Bundesliga, das 10. Mal davon stehen beide Teams in der Top 3. Zugegeben, dieses 10. Mal überrascht mich. Aber ich genieße es.

Lewandowski gegen Silva wird es heißen. Hoffentlich. Silva steht auf der Kippe. Ärgerlich! Aber das ändert nichts an den Fakten. Beide zusammen, herausragend übrigens!, haben zusammen 43 Tore erzielt. Das sind zusammen mehr Tore als jeder einzelne Bundesligist insgesamt erzielt hat. Außer… genau, der SGE und dem FCB.

Und warum sind beide so erfolgreich? Nun denn, sie sind ein sehr ähnlicher Spielertypus. „Mobile Striker“, ein beweglicher Stürmer. Sie suchen Räume, sie reißen mit ihren Bewegungen Lücken in die gegnerische Abwehr. Mit Unterstützung aus dem Mittelfeld und den sich damit zusätzlich entwickelnden Räumen bekommen sie also Freiheiten auf den Platz, die sonst unter Umständen eben nicht möglich wären. Sie bringen beide Willen und Kampfgeist mit, aber auch Technik, selbst unter Druck und räumlicher Enge. Und auch interessant im Vergleich: beide haben diese Saison 20 Spiele für ihren Verein in der Bundesliga gemacht.

Schauen wir uns also mal die Zahlen im Vergleich an:

Statistikwert (pro Spiel)SilvaLewandowski
Tore0.9 (ges. 18)1.25 (ges. 25)
expected goals0.81 (ges. 16)0.95 (ges. 19)
Chancenverwertung38 %36 %
kreierte Torchancen1.41.7
Schüsse / davon auf’s Tor3.5 / 1.94.4 / 2.4
Offensivzweikämpfe / -quote16 / 35 % 12 / 39 %

Der Vergleich Tore <-> expected Goals zeigt eins: beide Stürmer sind sehr stark, sie erzielen mehr Tore als tatsächlich zu erwarten wäre.
Die Quote der Chancenverwertung mit 38 % bei Silva und 36 % bei Lewandowski sind selbstverständlich Spitzenwerte.
Bei Silva sieht man, ebenso bei Lewandowski, eine hohe Anzahl der kreierten Torchancen, bei unserer Eintracht heißt das also: die Mitspieler nutzen die von ihm vorbereiteten Chancen zu wenig. Sonst hätten wir noch mehr erzielte Tore (SGE: 43, FCB: 61).

Hoffentlich spielt Silvas Rücken wieder mit bis Samstag. Dann wird es ein Duell der Goalgetter. Und wenn Silva nicht kann, ja mei, dann schicken wir halt Jovic. Morgen zählt. Im Duell der Superstürmer.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.