#BVBSGE Facts & Figures (by CREATEFOOTBALL)

CREATEFOOTBALL hat uns zum heutigen 15.30 Uhr-Toppspiel noch mit Fakten versorgt. Also, hier sind sie, ungefiltert, unzensiert, blank. Danke an euch!

Schlüsselwerte zur Eintracht:

 – zweimeiste Abschlüsse per Kopf (2.6/90 Min) -> 19/20: 2.88/90 Min (meiste der Liga) 
– zweitmeiste gewonnene Kopfballduelle (19.9/90 Min) 
– meiste Konter (17.4/90 min) -> daraus resultieren 2.9 Abschlüsse/90 Min 
– meiste Balleroberungen (59/90 min) 
– drittmeiste Flanken (17.3/90 min) -> durchschnittliche 30.8% kommen beim Mitspieler an (19/20: 19.8 Flanken mit 32.5% Genauigkeit -> Fokus auf Flanken etwas geringer geworden) 
– meiste Defensivzweikämpfe (70/90 min) -> fast 6 mehr pro 90 Min als in den beiden Vorjahren 
– zweitwenigste Abseitsstellungen (1.5/90 Min) 
– meiste Ballverluste (114/90 Min) 
– 9.55 PPDA (passes per defensive actions) -> zweitniedrigster Wert der Liga -> Gegner wird hoch angelaufen und gepresst, kann im Schnitt nur 9.55 Pässe spielen, bis der Angriff durch Interception, Foul, Ballgewinn oder gewonnene Zweikampf unterbrochen wird 
– 20.3 Mannschaftspressingaktionen/90 Min -> viertmeiste 
– drittmeiste Fouls (13.4/90 Min) -> meiste gelbe Karten (2.4/90 Min) -> deutlich unfairer als in den Vorjahren 
– 7.5 kreierte Torchancen/90 Min (viertbester Wert) 
– meiste Tackles (37/90 Min) + meiste erfolgreiche (20/90 Min) 
– zweitmeiste Angriffe über die linke Seite (30/90 Min) -> daraus resultieren 2.9 Abschlüsse/90 Min 
– drittmeiste Angriffe durchs Zentrum (25/90 Min) -> daraus resultieren 3 Abschlüsse/90 Min 

Der Spielstil unter Audi Hütter:

 Gegen den Ball ist ein aggressives Spiel mit Angriffspressing (viele Fouls, hohes Anlaufen, niedriger PPDA Wert) typisch für die Eintracht unter Adi Hütter. Offensiv lässt der Österreicher seine Truppe vor allem über links (Kostic -> viele Flanken) und durchs Zentrum (Kamada, Younes) angreifen (limitierender Faktor sind hier immer wieder Rode und vor allem Sow, die wenig Offensivimpact haben <0.3 kreierte Torchancen/90 Min. – sind jedoch extrem wichtig, um der Offensive den Rücken freizuhalten -> Sow kann seinen eigentlichen Spielertypus eines Box-to-Box Midfielders deshalb kaum ausfüllen, agiert oft als Holding Midfielder, der mit gutem Stellungsspiel Löcher stopft). Hütter legt großen Wert auf intensives Spiel (viele Tackles), d.h. seine Truppe soll schnell umschalten (viele Konter) und viele direkte Duelle (Zweikämpfe, Kopfballduelle) suchen. Spannend: Hütter hat das Spiel im Vergleich zum Vorjahr umgestellt, häufig kommen nun 2 ZOMs zum Einsatz um mehr Kreativität ins Spiel zu bringen, denn die Option Langer Ball (19/20: zweitmeiste lange Bälle auf Target Man Dost) fällt nun quasi weg. Das Spiel im Zentrum ist also deutlich weniger ausrechenbar geworden. 

BVB vs SGE = Halland vs Silva

Saison/Ligaschnitt  (alles pro 90 Min in der Bundesliga) Haaland Silva 
Schüsse (aufs Tor) 3.1 (55%; 1.7) 3.4 (56%; 1.9) 
Ballaktionen im Strafraum 5.41 4.96 
Tore (expected Goals) 1.01 (0.67) 0.88 (0.76) 
Offensivzweikämpfe (gewonnen) 6.5 (33%; 2.2) 10.3 (30%; 3.1) 
Fouls gezogen 0.53 1.26 
Schlüsselpässe (Torschussvorlage) 1.14 1.1 
Kreierte Torchancen 0.9 1.4 
Received Passes (Anspiele) 10.9 15.4 

Schlüsselspieler der Eintracht

Daichi Kamada: 1.13 kreierte Torchancen/90 Min; 2 Balleroberungen geg. Hälfte/90 Min; 1.5 Schnittstellenpässe/90 Min; 3.22 Ballaktionen im Strafraum; 

Filip Kostic: 9 Flanken/90 Min (meiste der Liga) -> 33.7% (alles über 30% ist hier ein guter Wert); 2.9 Schlüsselpässe/ 90 Min (meiste der Liga); 3.1 erfolgreiche Dribblings (62% Erfolgsquote); 3.32 Progressive Runs* (Top 10 der Liga) 

(übrigens: Gegenpart Almamy Toure schlägt 5.6 Flanken/90 Min -> die meisten der Liga von rechts und ist mit 42.5% extrem genau -> fünfthöchste Genauigkeit der Liga) 

Amin Younes: 4.9 erfolgreiche Dribblings/90 Min; 7 gewonnene Offensivzweikämpfe (47%); 1.53 Schlüsselpässe 

* A run is considered progressive if the distance before the starting point and the last touch of the player is: 

  • • at least 30 meters closer to opponent goal if starting and finishing points are in own half 
  • • at least 15 meters closer to opponent goal if starting and finishing points are in different field halves 
  • • at least 10 meters closer to opponent goal if starting and finishing points are in opponent half 

Und der BVB?

– 591 Pässe/90 Min -> 87.4% Passquote (jeweils Topwert der Liga) 
– zweitmeiste Schnittstellenpässe (11.7/90 Min) 
– zweitwenigste lange Pässe (39/90 Min) 
– meiste Smart Passes* (9.7/90 Min) 

* A creative and penetrative pass that attempts to break the opposition’s defensive lines to gain a significant advantage in attack. 

– Zweithöchster PPDA against (18.8) -> Gegner erlauben dem BVB im Schnitt 18.8 Pässe bis man anläuft (Gegner haben Angst mit zu hohem Pressing ins offene Messer zu laufen) -> Frankfurt wird den BVB deutlich höher anlaufen als sie es gewohnt sind! 
– wenigste Ballverluste (97/90 Min.) 
– zweitwenigste Defensivzweikämpfe (60.5/90 Min) -> wenigste hat Bayern: viel Ballbesitz = wenige zu führende Defensivzweikämpfe -> BVB mit 62% gewonnen (zweitbester Wert) 
– wenigste Kopfballduelle (27.9/90 Min) -> hier gilt das gleiche wie bei Def. Zweikämpfen. 
– 13.5 Schüsse aus dem offenen Spiel heraus (drittbester Wert) 

Unter Favre agierte man sehr effektiv (wie alle Teams die Favre trainiert hat. Man schoss teils 20+ Tore mehr als nach expected Goals. Dies war auch in der laufenden Saison so, hat sich unter Terzic aber angeglichen. Man steht nun bei 54 Toren und 54 xG. Der Fußball unter Terzic gleicht extrem dem von Favre, nur ineffektiver und ausrechenbarer -> keine Entwicklung erkennbar 

Spannend: Hitz mit sehr guten Quoten bei Schüssen aus kurzer (0-10 Meter Tordistanz) und mittlerer Distanz (10-20 Meter Tordistanz) aber extrem schwach bei Fernschüssen (über 20 Meter). Hier hält er nur 63% (zweitschwächster Wert der Liga, nur Jarstein noch schwächer). 

Was bleibt? Auf gehts Eintracht, kämpfen und siegen!