#BSCSGE – Wiederauferstehung gelungen?

Samstag am Nachmittag, und wir können uns sicher alle eine Frage stellen: ist die Wiederauferstehung gelungen?

Wer das Spiel der Eintracht gesehen hat, der weiß: es war von Beginn an überzeugend. Die Adler ließen keinen Zweifel, das Ding zu holen. Die Mannschaft brachte ihre Leistung, die wir letztendlich auch verlangten, auf den Platz. Jeder einzelne Spieler. Hinteregger massiv stabilisiert, Knauff bockstark, Kostic wieder irgendwie der Alte. Woran lag das?

Wenn ich das so genau wüsste. Bei Hinti kann man mutmaßen, dass die Kleinigkeiten („mach mal nicht den Kapitän“) ihm vielleicht das bisschen Luft gegeben haben, die er brauchte. Bei Kostic vielleicht war es so, dass er auch die Stärke von hinten raus spürte und die Hertha es vielleicht auch nicht schaffte, ihn sauber aus dem Spiel zu nehmen. Knauff auf rechts war mehr als eine echte Option und das Spiel war nicht nur Kostic, Flanke, rein, sondern auch eben variabel über alle 3 Seiten des Feldes. Jaja, die Mitte ist auch eine Seite.

Vier Torschützen. Knauff mit einem Kopfball a la bonheur (schreibt man das so?), dass er es schaffte, so lange in der Luft zu stehen und dann genau die Richtung des Balles zu lenken, Respekt. Das zweite Tor von Tuta, das hatte so was von Flippern durch den Strafraum, war aber alles irgendwie gleichauf gewollt. Respekt! Lindström mit Auge und Fuß aus der Ferne. Respekt. Und auch Borré, Respekt. 4 Buden, 4 Torschützen, 2 Halbzeiten. Ein Gegentor, geschenkt.

Das das Spiel gegen unseren Ex-Chef so sauber lief, das kam am Ende noch dazu und zauberte mir ein besonderes Lächeln ins Gesicht. Denn die Hertha steht mehr denn je am Abgrund während wir mutmaßlich die letzten notwendigen Punkte holten, um dann doch durch einen schlimmen Unfall nochmal unten reinzurutschen. Wozu unsere andere Ex mit Mönchengladbach übrigens ja auch etwas beitrug.

In jedem Fall war es ein Ergebnis zum notwendigen und wertvollsten Zeitpunkt ever, ever, ever. Denn am Mittwoch geht es ja nach Sevilla. Und mit der mitgenommenen Motivation aus Samstag, so finde ich, stehen die Chancen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zumindest nicht so schlecht.

Bliebe aber dennoch die Ausgangsfrage offen, um nicht zu optimistisch zu werden: waren wir so gut oder war die Hertha so schlecht? Schließt sich das gegenseitig aus? Das kann ich beim besten Willen (noch) nicht sagen, hoffe aber auf Beides. Und dann, ja dann, wird die Saison entweder ruhig austrudeln oder unsere Diva uns nochmal so richtig dick überraschen. Wer weiß…?

(Titelbild: Getty Images)