#SGEFCB – Ein Hochlicht

von UliStein

Ein Pflichtspiel. Gegen den FC Barcelona. Was für mich immer noch wie ein Traum klingt, aus dem man eigentlich irgendwann erwachen müsste, wurde gestern Wirklichkeit. Und wie. Das begann schon vor dem Spiel, als man das Gefühl hatte, dass alle gar nicht schnell genug in das Stadion kommen konnten, was sowohl auf der Anfahrt als auch an den Eingängen zu teilweise chaotischen, unangenehmen Szenen geführt hat.

Und dann dieses Gefühl, sobald man das Stadioninnere erreicht hatte, der Blick runter auf den Rasen, wo sich die (eigentlich) blau-roten aus Barcelona und unsere Eintrachtler warm machten. Dann der Blick ins schon früh extrem gut gefüllte Rund. man hätte meinen können, dass mehr als die offiziellen 48000 Zuschauer anwesend sein könnten, aber das kann natürlich nicht sein.

Das Spiel begann nach der schönen, eher schlichten Choreo, dem Objekt der Verehrung angemessen gestaltet und abgeschlossen mit einigen pyrotechnischen Elementen, die erwartungsgemäß zum ersten Einsatz für den Stadionsprecher führten. Es sollte nicht der letzte bleiben. Aber egal.

Foto Alex Grimm/Getty Images

Das Spiel selber hielt allen Erwartungen Stand, die Eintracht verkaufte sich erwartet teuer, hätte nach fünf Minuten durch Sow bereits in Führung gehen können. Allerdings nachdem die hoch favorisierte Barca-Truppe bereits in Minute drei einen ersten Warnschuss abgegeben hatte. Insgesamt sah die erste Hälfte leichte Feldvorteile für den Gast, man hatte aber auch immer das Gefühl, dass die SGE ein Tor machen könnte.

Hälfte zwei begann dann mit dem Paukenschlag, mit dem „Sonntagsschuss am Donnerstagabend“ (Marc-Andre ter Stegen) von Ansgar Knauff, der einen schlecht geklärten Ball sensationell im rechten Toreck unterbrachte. Und dann begann logischerweise die Zeit des FC Barcelona. Dann zeigten sie ein ums andere Mal, warum sie regelmäßig in der Champions-League sind. Das 1:1 nach einer sensationellen Ballstafette war dann leider sehr folgerichtig.

Aber ganz ehrlich, wenn mir vor dem Spiel einer gesagt hätte, ihr spielt gegen den großen Club aus Barcelona in Unterzahl 1:1 und habt sogar selber die Chance auf den Sieg, ich hätte Blind unterschrieben.

Foto: Michael Arnold

Für mich bleibt jetzt nur noch, zu hoffen, dass die Spieler diesen Impuls mitnehmen, und alles daran setzen, die Reise durch Europa in der kommenden Saison wieder antreten zu können.

Titelbild: Daniel Roland/AFP via Getty Images

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner