#SVKSGE – Mit halber Kraft volle Kraft voraus

von korken

Mit halber Kraft hat unsere Diva die 2. Pokalrunde gewonnen. Um damit volle Kraft voraus ins DFB-Pokal-Achtelfinale Anfang 2023 einzuziehen.

Was für ein herrlich unaufgeregter Abend. War ja vor 2 Wochen die Diva in Bochum noch mehr als 120 % im Dienst, so war sie es gestern Abend überhaupt nicht. Ein paar Umstellungen nahm Trainer Oliver Glasner vor, so durfte Smolcic für NDicka ran, Rode für Kamada und Borré für Lindström, sonst blieb alles wie beim 5:1 gegen Leverkusen.

Und er tat gut daran. 11 Minuten, 1:0, Kolo Muani. 18 Minuten, 2:0, Smolcic. Da war das Spiel gelaufen, es musste gelaufen sein, gegen einen Oberligisten, einen Fünftligisten. Und irgendwie sah man auch, dass spätestens nach 18 Minuten die Diva einige Gänge zurückschaltete.

Ich möchte das nicht als dreckigen Sieg bewerten, die Stuttgarter Kickers, die machten nämlich etwas, was wohl die wenigsten erwartet haben: sie stellten sich nicht als Mauerblümchen hinten rein, nein, sie spielten engagiert, kampfeslustig und -willig mit. Und sie schafften sich, dafür große Anerkennung, damit auch ordentliche Räume und ordentliche Spielzüge. Und mit etwas Glück wäre vielleicht auch ein Ball mal reingefallen, aber das Glück, das fehlte ihnen einfach.

Zurück zum zurückgeschalteten Gang. Wäre das noch ein Thema für die Diva gewesen, dann ist die Frage, wo sie denn gestern war. Denn trotz langsamerem Gang, keine Verletzungen riskieren, sauber runterspielen, gelang es eben. Und so etwas, das ging ja schon oft genug in die Hose. Die Älteren (und sicher auch so manche Jüngere) mögen sich erinnern.

Deshalb Hut ab vor dieser konzentrierten, nicht übertriebenen Leistung. Sauber dreckig ins Achtelfinale. Was willst du mehr, Fan- und Vereinsherz? Samstag geht es zu Mönchengladbach, die ja später gestern Abend bei den anderen aus Südhessen, nämlich bei den Lilien, ausgeschieden sind aus dem DFB-Pokal. Wäre also ein guter Zeitpunkt für die Diva, nochmal wegzubleiben, am Samstag bei den Fohlen.

Und ich, ich bin ja dazu noch ein extremes Wechselgemüt. Bochum war schlimm. Jetzt sowas. UliStein schrieb gestern Abend per WhatsApp die Frage, ob denn die Saison für die Eintracht bis jetzt zu glatt laufe. Ja, tut sie dann irgendwie doch. Die Ausrutscher werden mutmaßlich weniger. Und wäre da nicht noch der VAR am Anfang gewesen, hüstel, …

Also, Samstag gilts. Nicht halbe Kraft, da wieder volle Kraft voraus!

(Titelbild: Alexander Hassenstein/Getty Images)

2 Gedanken zu „#SVKSGE – Mit halber Kraft volle Kraft voraus“

  1. Ehrlich gesagt habe ich (und soweit ich es verstanden habe auch viele andere) es genau so erwartet: Engagiert, kampfeslustig und -willig
    So treten doch fast alle unterklassigen Mannschaften auf, logischerweise und auch völlig zu recht. Also unerwartet fand ich dies jetzt nicht gerade.

    Ob die Ausrutscher mutmaßlich weniger werden?
    Also ich könnte es nicht sagen und würde mich auch nicht festlegen wollen. Nicht unwahrscheinlich, weil man immer eingespielter ist. Aber sicher erscheint es mir nicht.
    10.09. Wolfsburg
    08.10. Bochum
    Müsste also wieder gegen Mainz oder Hoffenheim in die Hose gehen 🙂

    Ehrlich gesagt fand ich den Ausrutscher gegen Bochum schon ziemlich heftig und kein Indiz für „werden mutmaßlich weniger“. Andererseits kommt Schalke ja erst Mitte/Ende Januar 😉
    Wir werden sehen – aktuell kann man in der tat zufrieden sein. Nächste Prüfsteine in Sachen Mentalität werden die beiden CL-Spiele.

Kommentare sind geschlossen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner