Kurz geschnuppert. Zwei Mal.

135 Sekunden. Diese kurze Zeitspanne lag zwischen dem 1:1 durch Luka Jovic und dem 2:1 von Batshuayi. 185 Sekunden dann zwischen dem 2:2 von Blum (ausgerechnet!) und dem 3:2 von Batshuayi. Ein Punkt war möglich in Dortmund. Und wenn man die ganzen 90 Minuten so gespielt hätte, wie in Halbzeit zwei, dann wäre er auch hochverdient gewesen. Vielleicht wäre sogar mehr möglich gewesen.

So bleibt eine extrem überflüssige knappe Niederlage gegen einen Gegner, der alles andere als unbezwingbar war. [...]  weiterlesen...