Kurz geschnuppert. Zwei Mal.

135 Sekunden. Diese kurze Zeitspanne lag zwischen dem 1:1 durch Luka Jovic und dem 2:1 von Batshuayi. 185 Sekunden dann zwischen dem 2:2 von Blum (ausgerechnet!) und dem 3:2 von Batshuayi. Ein Punkt war möglich in Dortmund. Und wenn man die ganzen 90 Minuten so

WTF.

Unglaublich. Toll. Mitreißend. Fußballfest. Solche und ähnliche Vokabeln gingen mir durch den Kopf, als ich das Stadion gestern gegen 17:45 verlassen habe. Und: immer wieder Dortmund. Immer wieder schaffen es diese beiden Mannschaften, spannende Spiele auf den Rasen zu zaubern. Erinnert sei hier nur an