#SGEBVB – Twenty eight to go

Wenn man sich nach Ende des Spiels auf dem Weg zum S-Bahnhof, auf dem Bahnsteig oder im Zug umgehört hat, waren die meisten Begriffe, die zu hören waren, solche wie verdient oder Zufriedenheit. Und ich muss sagen, ich kann das wirklich verstehen.

Beide Mannschaften legten los wie die Feuerwehr, es war ein rassiges Spiel, stets mit offenem Visier, mit zwei sensationellen Toren in Halbzeit eins. Als der gestern nicht in Pokalfinal-Form agierende Schiedsrichter Zwayer zur Halbzeit pfiff, stand es [...]  weiterlesen...