Baustellen

Die Saison ist fast vorbei. Gelsenkirchen am Samstag und Berlin eine Woche drauf lauten die letzten Stationen. Da hab ich mir gedacht, ich gebe mal meinen ganz subjektiven Senf ab zum Kader und zu möglichen Ergänzungen bzw. Abgängen.

Tor

Lukas Hradecky ist sicher weg (Leverkusen?), Frederik Rönnow ist da. 1:1 Ersatz. Dennoch sollte man eine vielversprechende junge Nummer zwei suchen, die die etatmäßige Nummer eins fordern kann. Denn die Schwächeperiode von Hradecky diese Saison hätte uns deutlich teurer zu stehen kommen können. Vielleicht wäre Lukas mit mehr Konkurrenzdruck konzentrierter geblieben. Nur hatte man mit Zimmermann halt ‘nur’ einen Backup. Mir hat übrigens der Pollersbeck vom HSV sehr gut gefallen. Nur so als Idee.

Abwehr

Abraham, Russ, Salcedo, Falette. Das ist meine Hierarchie der Innenverteidiger. Die drei Erstgenannten kann man problemlos werfen, bei Falette hatte ich diese Saison mehr als einmal dezente Schnappatmung. Und die Befürchtung, dass mein Sitznachbar Jürgen irgendwann im Stadion einen Herzinfarkt hat. Man sollte schon schauen, ob man hier noch eine qualitative Steigerung hinbekommt. Und Salcedo dauerhaft unter Vertrag nehmen. Und Außen? Timmy Chandler ist der Mr. Zuverlässig, egal ob er rechts, links oder sogar innen gespielt hat. Da Costa kam im Lauf der Saison immer besser in Tritt, hat aber noch ganz schöne Schwankungen drin. Ebenso wie Freund Willems. Wenn der mal dauerhaft so klar strukturiert spielen würde wie in den letzten zwei, drei Spielen ist er eine Bereicherung, wenn er wieder Hacke, Spitze, eins, zwei, drei versucht, könnte man wahnsinnig werden. Drei Spieler für zwei Positionen. Ein Backup fehlt. Tawatha? Ist meiner Meinung nach nicht stark genug. Also sollte man ihn gern gegen einen qualitativ besseren Spieler tauschen.

Ach ja, und dann. Makoto Hasebe. Der Turm in der Schlacht, hinten eigentlich fast unersetzlich. Aber 34 Jahre alt und mit immer wiederkehrenden Knieproblemen. Ein Backup täte Not. Entweder extern oder sollte man mal versuchen, Stendera umzuschulen? Ich weiß es nicht. Nur was ich weiß, ist, dass ich die Experimente mit Hasebe im Mittelfeld nicht mehr sehen will.

Mittelfeld

Acht. So viele Ligaspiele hat Mascarell diese Saison gemacht. Ja, er ist der qualitativ beste defensive Mittelfeldspieler den wir im Kader haben. Wenn wir ihn im Kader haben. Mich beschleicht so ein bisschen die Befürchtung, dass Spieler, die aus den spanischen Jugendinternaten kommen, schon etwas verletzungsanfälliger sind. Vielleicht zu früh zu hoch belastet? Siehe hierzu auch Vallejo, Jesus. Wenn Real nun die Ausstiegsklausel ziehen würde, so what. Geld nehmen und einen adäquaten Nachfolger suchen. Ansonsten ist unser Mittelfeld eigentlich ziemlich gut besetzt. De Guzman, Fernandes, Barkok können alle zentral spielen. De Guzman hat mir eigentlich am besten gefallen, Fernandes ist manchmal etwas vogelwild, Barkok? Hm. Ausleihen würde ich sagen. Der braucht Spielpraxis.

Und dann, die zwei großen Gewinner. Boateng und Wolf. Ich denke, über beide ist genug geschrieben worden und ich bin sicher, beide werden uns kommende Saison noch viel Freude machen.

Und dann bleiben da noch Gacinovic und Stendera. Der junge Serbe hat tolle Anlagen, man hat aber auch immer wieder das Gefühl, dass er für einen Bolzen, einen Fehlpass oder was auch immer gut ist. Ich bin mir noch nicht sicher, dass es bei ihm dauerhaft zu höchstem Niveau langt. Und dann, Stendera. Der Knabe ist erst 22, das muss man sich immer wieder ins Gedächtnis rufen. Aber anscheinend langt es derzeit nicht, an die gesetzten Spieler ranzukommen, er war in der Rückrunde 21 Minuten auf dem Feld (gegen Freiburg) und ansonsten 14 mal nicht im Kader. Also, eine neue Position oder eine neue Herausforderung? Ich denke, letzteres.

Sturm

Zentral Jovic und Haller, außen Rebic und Wolf. Ein starker Offensivverbund. Sicher kann man diskutieren, ob Haller zu hölzern ist und Jovic zu viele Chancen verballert. Aber was Haller für Bälle festmachen kann und wie Jovic wirbelt, das ist schon beeindruckend. Ich denke, wenn kein unmoralisches Angebot für einen der genannten kommt, bleiben die vier auf jeden Fall. Aber dann. Der zweite Anzug. Hrgota, Blum, um die zwei zu nennen, die am nächsten dran am Kader waren in der bisherigen Saison. Hrgota geht gar nicht. Der ist meiner Meinung nach vollkommen verbrannt und benötigt dringend einen Neustart. Aber nicht in Frankfurt. Blum hat gezeigt, dass man ihn werfen kann, wenn Not am Mann ist. Da würde ich den Daumen eher heben.

Und sonst?

Alle nicht genannten Spieler, also Nachwuchskräfte wie Kamada, Cavar und Co., kann ich nicht beurteilen. Vielleicht werden sie noch was, keine Ahnung.

Und dann noch Gott

Alex Meier. Einerseits der wandelnde Anachronismus, unprätentiös, Bescheiden, etc. Ansonsten der Spieler des letzten Jahrzehnts. Mindestens. Der Vertrag läuft aus, er bekommt seine letzten zehn Minuten im Heimspiel gegen den HSV. Und er macht ein Tor. Und wirkt fit. Da kann es doch eigentlich nur heißen, gebt dem Mann einen leistungsbezogenen Vertrag. Und fertig.

Spekulatius

Wer soll kommen, wer soll gehen? Die Frage. Wenn man die Spekulationen in den einschlägigen Foren verfolgt, die Namen die da gehandelt werden, der einzige, den ich bei den gehandelten Zugängen bisher kannte, ist Shaqiri. Denn würde ich schon wollen. Eine Offensive mit beispielsweise Rebic, Haller oder Jovic und Shaqiri, die hätte Rumms. Aber ob der aus dem teuren England gerade zu uns kommt? Zu den anderen gehandelten Zugängen fällt mir beim besten Willen nichts ein.

Finale

Eigentlich ganz einfach. Einen guten Innenverteidiger, einen (linken) Außenverteidiger, einer für das defensive Mittelfeld, ein offensiver Außen und einen dritten Mittelstürmer. Dann steht der Kader. So leicht kann es sich der Blogschreiber machen. Mal sehen, was die sportliche Leitung so tut. Man darf gespannt sein…