Fünfzig plus X

Vor dem Beginn der Saison hatten wir von maintracht.blog ja schon mal eine Zielvorstellung von 50 Punkten ins Spiel gebracht, die die Mannschaft des Herzens dann bitte zu erreichen hätte (https://maintracht.blog/2018/08/23/fuffzisch/).

Nach dieser sehr erfreulich verlaufenen Hinrunde hat die Eintracht entspannende 27 Punkte auf dem Konto, mit denen sie den sechsten Platz der Liga belegt, nur vier Punkte hinter den Champions-League-Rängen. Und um den Erfolg so richtig rund zu machen, ist die Mannschaft von Adi Hütter mit der besten jemals erzielten Bilanz einer deutschen Mannschaft in die K.O.-Runde der Europa League eingezogen.

Applaus, Applaus, Applaus!

Und was kommt jetzt? Die Rückrunde, mit neun Heimspielen und acht Auftritten auswärts. Es beginnt mit Freiburg daheim und endet in München. Und wie sagte unser hochgeschätzter Übungsleiter? Mannschaften, die er trainiert, sind in der zweiten Saisonhälfte immer erfolgreicher.

Wo soll dass nur hinführen?

Mein Traum wären 60 Punkte und eine Finalteilnahme in der Europa League. Klingt verrückt? Das klangen 27 Punkte und die Zwischenrunde in der EL als Ziel vor der Saison auch.