Fröhliche Maintrachten!

Da war es also, das letzte Spiel der Hinrunde – gegen den FC Bayern. Abgebrühter, knapp 70 Minuten die bessere Mannschaft, trotz gefühlt extremer Jammer-Fallsucht, die aber – Schulschung! – nicht das Spiel entschieden hat.

Adi Hütter hat die Truppe defensiver auf den Platz gestellt, das war völlig in Ordnung, wenngleich auch nicht punktbringend. Da machste halt nix. Und was wir hier schon oft hatten, die Abwehr ist ein Löcherkäse, so ohne Abraham und Hasebe. Und das ist eigentlich das Einzige, was mich in Summe besorgt. Vier Wochen Winterpause sind nämlich nicht viel um hier auf Besserung zu hoffen oder Nachbesserung zu erwarten.

Noten? Ja, was muss, das muss.

Trapp – was soll er machen. War schon ok. – 9 Punkte.

Salcedo, Falette, Ndicka – ich schere die mal über einen Kamm. Luft nach oben, viel. – 5 Punkte

Fernandes – überall am Wuseln, deshalb ein Fleißbonus – 8 Punkte

Willems – in der Zentrale nach wie vor für mich eine positive Überraschung, wenn auch ohne das Glück des Tüchtigen – 7 Punkte

da Costa – bräuchte auch mal Luft zum Atmen, da auf rechts, da muss Chandler zurück. Oder Unterstützung her. – 7 Punkte

Kostic – quirliger als wie da Costa, deshalb – 8 Punkte

Gacinovic – wie immer so. Mal hui hui, mal oiwei oiwei – 6 Punkte

Jovic – Rennkanone. Kampfkanone. – 9 Punkte

Haller – ich komm nicht drumrum, ohne Tor, aber wieder im Mannschaftsdienst sondergleichen. Deshalb Sonderlob von mir – 10 Punkte.

Und jetzt geht die Maintracht ins Winterloch. In die Weihnachtspause. Genießt die Feiertage, wir wünschen Euch allen einen guten Start ins neue Jahr, Gesundheit, Glück und natürlich eine fantastische Rückrunde!