Transfergerüchte. Und: #1BierFuerElliot

Die Eintracht-Transfergerüchte & mein Bauchgefühl

Eintracht-Freunde, jetzt mal ernsthaft. Der einfache Boateng? Der doppelte Boateng? Hinteregger, Trapp, Rode? Dazu vielleicht noch einen einfachen Falette im Abgang?

Wenn ich seit der Einführung von Fredi Bobic bei der Eintracht etwas gelernt habe, dann eins: wir wissen nichts. So überhaupt null Komma gar nichts. Was nichts daran ändert, dass ich eine Meinung haben darf. Zum Beispiel zu Boateng. Das Jahr mit ihm war eins der Größten überhaupt, die ich erleben durfte. Er schien geläutert, ehrlich, kämpferisch. Ein Naturell übrigens, was ich letzte Saison wenigstens in den Spielen, in denen wir hätten die Champions League erkämpfen können, vermisst habe.

Auch wenn er schon langsam im “höheren Fußballalter” ankommt, er ist 32, dann glaube ich kann er uns, nicht unbedingt ausgestattet mit einer Stammspielgarantie, durchaus weiterhelfen, wenn er denn wieder käme. Habt ihr vielleicht einen anderen Namen im Kopf, der das Loch so im Mittelfeld stopfen könnte wie er? Eben aufgrund seiner Art? Dann raus damit. Den zweiten Boateng, den halte ich für ein maximalstes Gerücht.

Und sonst so? Maximillian Philipp wird im Doppelpack mit Rode gerüchtet. Buy 2, get 40 % on the 2nd? Oder wie ist das Motto? Einer, der aus Freiburg nach Dortmund ging, sich dort nicht durchsetzen konnte, jetzt eine Stufe zurück zur Eintracht? Klingt jetzt nicht so unplausibel. Und Hütter traue ich in Bezug auf Spielerförderung und -motivation mittlerweile durchaus eine Menge mehr zu als noch vor einem Jahr.

Und im Tor? Da wird es spannend. Trapp? Wird er verkauft oder auch nicht? Und wenn ja, kommt er “heim” oder geht er in die CL zu Porto? Ich könnte ihm beides nicht verübeln. Dennoch, das ändert sich nicht derzeit, die Eintracht muss das regeln. Bald. Mit Rönnow im Tor wäre ja nicht nur mir, man siehts ja im Internet, warm ums Herz.

Morgen auf jeden Fall geht die Saison ja wieder los. Flora Talinn. Keine Ahnung, was ich dazu sagen soll. Außer: selbst mit der erst 3-Wochen-Trainingself ohne vollständige Neuverpflichtungen muss das klappen.

Mein Bauchgefühl: es wird schon. Sag ich ja schon länger. Abwarten.

Rückblick und Ausblick: Rette Elliot!

Ich will und muss das Thema hochhalten, hier ging es los: https://maintracht.blog/2019/07/18/rette-elliot/. Stand Wochenende: man ist von der 100.000 €-Marke noch weg, verlässlich ist der Zahlenüberblick aber noch nicht. Wichtig ist: es passiert etwas, und das ist das, was zählt! Und dafür kann man auch dem unterstützenden Verein aus Darmstadt nicht genug danken. Ich verspreche aber, Euch alle zu informieren, sobald es Neuigkeiten gibt.

Aber eins habe ich: die Adlerköpp, eine feine, nette Runde Eintracht-Fans aus der Ecke rund um Aschaffenburg und Miltenberg, die sind auf uns bei der Maintracht zugekommen. Auf Wunsch der Familie von Elliot. Um zu versuchen, die Eintracht-Power zur Unterstützung von Elliot zu bündeln.

Die Idee ist: wenn ihr am Bierstand steht, denkt darüber nach und verzichtet auf ein Bier oder ein anderes Getränk. Spendet die Summe für Elliot; die Bankverbindung des Vereins sowie die PayPal-Daten findet ihr auf https://www.rette-elliot.de.

Der Slogan und Hashtag dafür:

#1BierFuerElliot

Was haben wir noch vor? Wir werden bei einem der nächsten Heimspiele Flyer für Elliot verteilen. Wenn es uns möglich ist, weiter zu unterstützen, Spendendosen, etc. aufzustellen, dann tun wir das. Das müssen wir aber zuerst mit der Eintracht absprechen.

Und solltet ihr euch berufen zu fühlen, im Stadion zu helfen: los gehts! Vielleicht kann sich ja unsere starke Nordwestkurve aufraffen und Elliots Situation aufgreifen. Fragen? Sprecht uns an. Wir vermitteln gerne.