#SGE – Kader. Stand jetzt. Offensiv

Weiter im Text zum Kader. Nachdem im ersten Teil die Vertreter der abwehrenden Fraktion behandelt wurden sind heute die Vertreter der angreifenden Zunft an der Reihe. Auch hier natürlich alles wie immer ohne Gewähr. Und wir sprechen nur über Spieler, die einen Vertrag bei der Eintracht über den 01.07.2021 hinaus haben.

Zentrales Mittelfeld

Djibril Sow (24), stand in der Liga 28 mal und einmal im Pokal auf dem Platz. Schoß kein Tor, bereitete zwei vor. Zeigte nach der wirklich verkorksten letzten Saison eine deutliche Steigerung, es war ganz klar zu sehen, warum die Eintracht und der Trainer A. Hütter ihn geholt haben. Er funktionierte sowohl mit Hasebe als auch mit Rode an seiner Seite gut, obwohl ich das Zusammenspiel mit einem defensive(re)n Mitspieler bevorzugen würde, da hat Sow mehr Freiheiten.

Sebastian Rode (30), hat in der Saison 27 Ligaspiele und zwei Pokalspiele absolviert. Traf dabei einmal ins Tor. Wichtiger Spieler auf und neben dem Platz. Etablierte sich vor allem in den Phasen der Saison, die nicht so gut liefen, als Wortführer. Hatte spielerisch sehr gute Phasen, baute aber gegen Saisonende deutlich ab.

Rodrigo Zalazar (21), kommt von seiner Leihe nach St. Pauli zurück. Bestritt dort 34 Ligaspiele und ein Pokalspiel. Traf sechs Mal in schwarze und konnte sechs weitere Tore vorbereiten. Sicher ein Kandidat, der sich jetzt in Frankfurt durchsetzen will und auch kann. Kommt gerade Recht zur Dreifachbelastung.

Dominik Kohr (27), absolvierte in der Hinrunde 7 Ligaspiele und zwei Pokalspiele für die SGE. Lies sich nach dieser für ihn unbefriedigenden Hinrunde nach Mainz ausleihen. Kam hier auf weitere 17 Ligaspiele und bereitete ein Tor vor. Will sich dem Vernehmen nach jetzt bei der SGE durchsetzen. Ich habe da auf Grund der Konkurrenz so meine Zweifel.

Linkes Mittelfeld

Filip Kostic (28), absolvierte in der abgelaufenen Saison 30 Pflichtspiele in der Liga, war im DFB-Pokal durchgängig gesperrt, traf 4 mal ins Tor und bereitete sensationelle 17 Tore vor. Er ist ein Vorbild an Einsatzwillen und Durchsetzungsfähigkeit, wenn man eine Schwäche suchen sollte, ist es vielleicht seine Emotionalität. Bei ihm merkst Du, wenn er gut drauf ist und wenn nicht. Und das schlägt sich auf sein Spiel nieder. Es wäre ein Traum, wenn man ihn halten könnte, ich schätze die Chance auf 50:50. Maximal.

Steven Zuber (29), absolvierte 20 Spiele in der Liga und zwei im Pokal, überwiegend als Einwechselspieler. Schoß kein Tor und bereitete 3 vor. Ehrlich? War wohl als Backup für Kostic gedacht, aber ich verstehe weder den Transfer noch kann ich sagen, dass er mich irgendwie beeindruckt hätte. Vor allem hat man über die Saison auch keinerlei Entwicklung gesehen. Für mich ganz klarer Wechselkandidat.

Offensives Mittelfeld

Daichi Kamada (24), spielte 32 Pflichtspiele in der Liga und zwei im Pokal. Traf fünf Mal ins Tor und bereitete 15 Treffer vor. Der Junge kann Weltklasse werden. Da lege ich mich fest. Hatte aber diese Saison für meinen Geschmack noch zu viele Spiele, in den er einfach untertauchte. Das lässt sich dann auch an seinem Zweikampfverhalten sehen. Es gibt durchaus ernsthafte Gerüchte über ein Interesse aus England an ihm. Wäre schade, aber vielleicht für ihn der richtige Schritt.

Amin Younes (27), hat 26 Spiele in der Liga und eins im Pokal auf seiner Scoring-Card. Traf viermal ins Tor und bereitete drei weitere Treffer vor. War für mich der Unterschiedsspieler. Wenn was überraschendes passierte auf dem Feld hatte er sehr oft seine Füße im Spiel. ich möchte mal sehen, wie oft er an Toren beteiligt war, mit dem vorletzten Pass oder so. Ich würde annehmen, die Auseinandersetzung mit A. Hütter hat ihn die EM gekostet. Ich hoffe sehr, dass er bleibt.

Aymen Barkok (23), stand in der Liga 26 mal und einmal im Pokal auf dem Platz. Schoß zwei Tore und bereitete drei Treffer vor. Er geht in sein letztes Vertragsjahr. Bei ihm bin ich total gespalten. Der Junge kann was mit dem Ball anfangen, hat öfter überraschende Aktionen drin. Allerdings öfter ein Sicherheitsrisiko mit seinem Defensivverhalten. Und ich habe wie oft das Gefühl, er nimmt die ganze Sache nicht ernst genug. Keine Ahnung, was das beste ist.

Ajdin Hrustic (24), machte elf Spiele in der Liga und eins im Pokal. Schoß ein Tor, das garantiert im einen oder anderen Saisonrückblick zu sehen sein wird. Zeigte sich als guter Ergänzungsspieler in seiner ersten Saison. Hatte oft Hand und Fuß, was er machte. ich bin gespannt.

Rechtsaußen

Fabio Blanco (17), kommt aus der U19 des FC Valencia, die Eintracht setzte sich dem Vernehmen nach gegen ganz starke Konkurrenz durch; will sich wohl direkt bei der ersten Mannschaft durchsetzen. Gilt als Riesentalent, man darf gespannt sein, ob er direkt zum Kader gehört oder noch eine Runde über ein Ausleihgeschäfts drehen darf.

Mittelstürmer

André Silva (25), 32 Ligaspiele und 2 Pokalspiele stehen zu Buche. Traf 28 Mal in der Liga und einmal im Pokal. Bereitete im Pokal zwei und in der Liga 8 Tore vor. Pulverisierte nebenbei den fast vierzig Jahre alten Rekord vom Holz. Weltklasse. Ganz einfach. Wenn die Eintracht ihn halten könnte wäre das für mich eine mittlere Sensation. Alleine, mir fehlt der Glaube, dass er bleibt. Mit Champions-League wäre die Chance sicher höher gewesen.

Ragnar Ache (22) machte 7 Spiele in der Liga und traf im letzten Saisonspiel zum ersten Mal. Ich kann ihn nicht ganz einschätzen, inwieweit sein Potential für eine gehobene Bundesligakarriere langen wird. Lassen wir uns überraschen.

Ali Akman (19), war noch nicht spielberechtigt, obwohl er seit einigen Monaten nach einem komischen Wechseltheater mit seinem Ex-Verein hier mit trainiert hat. Gilt als Riesentalent, kann zentral und beide Außen spielen, man darf gespannt sein.

Dejan Joveljic (19), frisch zurück von seiner erfolgreichen Leihe zum Wolfsberger AC. Machte 32 Ligaspiele, ein EL-Play-Off-Spiel, vier Pokalspiele und 8 Spiele in der Europa-League. 19 Tore und 5 Vorlagen sind seine beachtliche Ausbeute. Kommt zurück und will wohl bleiben. Wir werden sehen. Klingt zumindest nicht unrealistisch.

Ach ja, Und da ist dann noch Gonzo. Goncalo Paciencia (26). Hat sich mit einem Knaller gen Schalke verabschiedet, dort 11 Spiele gemacht, ein Tor geschossen und zwei vorbereitet. Mir fehlen eigentlich die Worte. Echt jetzt.

Ohne Wertung: Nils Stendera (ZM) und Jabez Makanda (MS).

Das könnte spannend werden. Vier fürs Offensive Mittelfeld und fünf Mittelstürmer. Der neue Trainer hat die Qual der Wahl. mal sehen, was er draus macht.

2 Kommentare

  1. Danke für die Übersicht & Einschätzung!
    Was mir, nicht nur hier bei euch, immer wieder auffällt: Wie sehr mich die verwendeten Positionsbezeichnungen teilweise verwirren.
    Zentrales Mittelfeld (4)
    Offensives Mittelfeld (4)
    Mittelstürmer (5)
    Linkes Mittelfeld (2)
    Rechtsaußen (1)

    Wie grenzt man Mittelstürmer vom zentralen und auch vom offensiven Mittelfeld ab?
    Auf der einen Seite gibt es ein „Linkes Mittelfeld“ und gegenüber „Rechtsaußen“ – gibt es besonders hier Gründe für die unterschiedliche Benennung auf den Seiten?
    Kostic / Zuber spielen links, aber doch eher im Mittelfeld, während Fabio Blanco dann wirklich „außen“ spielen würde?

    Zur konkreten Struktur bei der Eintracht:
    Auffällig bei eurer Analyse, aber natürlich auch für jeden der sich etwas mit der SGE beschäftigt: Rechts sieht es mau aus, nicht erst aktuell.
    Auch ihr zählt einzig einen 17 jährigen aus Spanien auf – puh, dass ist schon erschreckend wenig. Gerade hier bin ich mal gespannt ob Krösche und Glasner hier mal eine echte Lösung finden.

  2. Eintracht-Laie,

    bei den Bezeichnungen habe ich mich an die Beschreibungen bei transfermarkt.de gehalten. Bedeutet natürlich, dass wir nur die Hauptposition haben. Welche anderen Rollen ein Spieler spielen kann, hängt ja auch von Trainer und System ab.

    Rechts vorn ist echt haarig. Ich könnte mir vorstellen, dass man auch mal eine Kombination von Danny und Toure versucht. Oder der junge Portugiese schlägt ein wie einst Jardon Sancho beim BVB.

Kommentare sind geschlossen.