#OLYSGE – Unwichtigstes Spiel since… !

Donnerstag früher Abend, 18.45 Uhr, Piräus gegen die Eintracht. Das Unwichtigste Spiel since… ja, since when overhaupt? Eigentlich seit dem Hinspiel der Gruppenphase gegen Piräus. Denn für mich gilt nach wie vor: dieser Europacup ist bei der Bundesligasituation schlicht das unnötigste aller Beiwerke, die man haben kann.

Ich will das nicht überstrapazieren. Aber natürlich ist dieser Tage nach dem Spiel am letzten Wochenende eine öffentliche Trainerdiskussion entbrannt. Innerlich habe ich mich da auch schon beteiligt. Hatte aber durchaus eine Menge unsortierter, komischer Gedanken. Hinzu kommt, dass ich den Typen Oliver Glasner, natürlich ohne ihn zu kennen, aber eben auf Basis seiner Art, seines Auftretens sehr schätze. Und dann kam Twitter, da kam die gute Beate. Und haute einen Megathread raus. Den solltet ihr lesen, also, hier ist er, zumindest der Einstieg dorthin:

Und eine Spielerdiskussion kommt auch auf, so titelt man in der Presse “Hasebe + 5 vor Abgang”, Da Costa, Ilsanker, Durm, Paciencia und Barkok werden hier noch genannt. Wenn ich das alles so lese fällt mir dazu auf: Hasebe, ja, könnte ich verstehen. Der Methusalem in unserer Truppe “altert” nun einmal. Wenn er aber der SGE auf anderer Position erhalten bliebe, würde mich das freuen. Ilsanker, ja, einer, der spaltet. Vermutlich zu teuer für den Reservisten, der in “Oka-Manier” immer mal ein paar wenige Spiele helfen kann, aber bei dem es auf Dauer nicht reicht. Da Costa, der nach seiner Rückkehr wieder ins Loch fällt. Fühlt sich vielleicht einfach hier nicht wohl. Passiert. Durm, Licht und Schatten. Tja. Barkok, schwierig. Talent. Entwicklung? Mal so mal so. Aber für mich am Ehesten einer, den man vielleicht doch noch halten sollte. Ob das alles wirklich Baustelle(n) sind? Keine Ahnung. Wir werden es erleben.

Aber was heißt das jetzt für den Donnerstag Abend? Lenz und Paciencia verletzt, Hrustic und Kostic so angeschlagen, dass sie nicht mitfliegen. Also: Trapp? Klar. Davor? Hinteregger, Ilsanker, Tuta? Sow, Jakic? Barkok, Rode, Kamada, Borré? Lammers? Vielleicht. Ich weiß es einfach nicht.

Stichwort Kostic. Der Eintracht-Podcast hat das am Dienstag Abend bereits thematisiert, da war er noch fit. Der Tenor: das System Kostic könnte ein Problem sein. Insofern sehe ich seine “Abwesenheit” sogar als Chance. Ist an der These etwas dran, so kann sich das Team “emanzipieren” und sich nicht mehr verstecken. Sie können es nicht mehr Kostic überlassen, das Spiel zu denken. Oder einfach das Schema “Ball auf Kostic, er macht das schon” zu spielen. Sie müssen selbst ran. Ob ich recht habe? Ob die Jungs im Podcast recht haben? Auch hier? Ich weiß es einfach nicht.

Und zuletzt: Piräus muss liefern, will man den ersten Platz in der Gruppe erreichen. Und das könnte uns vielleicht wieder die Lücken geben, die wir gebrauchen können. Ein Kampf für die Moral wäre nicht schlecht. Den wünsche ich mir.

Und dann, am Sonntag Abend, da zählts. Gegen den Kräuterfurz. Äh. Ihr wisst schon wen. In diesem Sinne, auf das unwichtigste Spiel since….

(Titelbild: Getty Images)

2 Kommentare

  1. Ich würde nicht von abschreiben sprechen, man sollte aber schon sehen, dass die Bundesliga Priorität haben muss.

Kommentare sind geschlossen.