Vergolden. Jetzt.

Auswärtssieg in Wolfsburg. Ein starkes Lebenszeichen nannte ihn Adi Hütter. Sehr wahr. Nicht weniger, aber eben auch noch nicht mehr. Wenn man dieser und anderen Äußerungen der Protagonisten zuhört, stellt man fest, dass die Erleichterung wohl doch größer als nach außen kolportiert gewesen sein muss.