#SGERBL – der korken zu Gast in Leipzsch

Diese Woche klingelte plötzlich und unerwartet das E-Mail-Postfach und ein Thomas Fritz aus Leipzig meldete sich. Thomas ist Journalist für die Leipziger Volkszeitung, die, wenn ich das überblicke, einzige lokale Tageszeitung aus Leipzig. Er kümmert sich um das Ressort RB Leipzig auf dem angebundenen Portal

#RBLSGE – 20 Punkte für einen

Heute mal ein Bericht direkt nach Spielende. Meine Stichpunkte aus der Livebetrachtung: Min. 0: Aufstellung wie gewohnt, inklusive der drei Stürmer. Wird langsam zur Gewohnheit. Und ausrechenbar für den Gegner. Min. 5: Intensiver Beginn, mit deutlichen Vorteilen für ErrBähEll. Min. 9: Eintracht startet deutlich verhaltener.

Leipzig ZWEI – Eintracht EINS

Man hat es versucht. Man hat wirklich versucht, mit einer extrem defensiven Einstellung Schadensbegrenzung zu betreiben. Hat bis zur 28. Minute geklappt. Dann standen plötzlich zwei Leipziger im Strafraum frei und Augustin vollendete humorlos nachdem Hradecky vorher noch den ersten Schuss von Werner abwehren konnte.