#SGEB04 – Das ist ja (immer noch!) Fußball

Sagt mal, ihr Eintrachtfreunde oder einfach nur Blogleser, dieses Spiel da gestern Abend, das war doch Fußball, oder? Das ist doch (diese Saison immer noch!) das, von dem so viele Menschen immer behaupten es sei genau dieses Fußball?

Es war, zumindest für mich, eins der besten Spiele, die ich je im Waldstadion gesehen habe. Und das sind ja schon einige gewesen in den einigen Jahren. Beide Teams mit offener Sturmhaube, schnell, zügig, vorausschauend. Chancen hüben wie drüben, ein bisschen mehr für die Eintracht – was das Ergebnis dann auch rechtfertig.

Vor dem Spiel haben wir uns natürlich über unsere Erwartung und Einschätzung unterhalten. Ich sagte: “Ich tippe 2:1, fragt mich aber bitte erst nach dem Spiel, für wen.” – ich hätte nie gedacht, dass ich so sehr recht haben könnte. 

Die positivste Überraschung für mich gestern: Simon Falette. Der, dem man eine gewisse Fahrigkeit unterstellt, der aber im Dreierabwehrverbund doch einen wirklich guten Job machte. Da hinten drin, das war nämlich mein persönlicher Angstfaktor, so ohne Abraham und Hasebe. Für längere Zeit, mutmaßlich, voraussichtlich.

Das Rebic und auch andere der Jungs so manche Chance haben liegen lassen (respektive ab und zu mal knapp am Tor vorbei sägten), geschenkt. Und das Hradecky im Leverkusener Tor genau das machte, was ich ihm immer wieder ankreidete, gut so. Mal als Spinne (schade für uns), öfter mal miese Abschläge (gut für uns) oder auch mal ein “Hoppla, da ist ja der Ball durch meine Beine gehopst!” (sehr gut für uns) – genau deshalb halte und hielt ich ihn für einen soliden, aber eben nicht Top-Torwächter. 

Noch zwei Spiele, dann ist Weihnachtspause. Kurz, vier Wochen lang. Und die beiden Spiele, die haben es in sich. Mainz wird sicher einen auf Wolfsburg-Berlin machen, sich defensiv einhausen und ordentliche Nadelstiche setzen. Das liegt unseren Mannen nicht, wissen wir. Und die Bayern, ja, die sind halt ein Kaliber für sich. Und dummerweise auf dem Weg zurück in die Spur bzw. schon wieder in der Spur angekommen.

Lassen wir uns positiv überraschen. Und, zum Beitragsbild: endlich ist er da, der Waldtribünenbembel! Nochmals danke ans Museumsteam für die Chance, da mal dabei zu sein (https://maintracht.blog/2018/10/20/so-viel-scheenes-dabei-sgef95/).

Ein Gedanke zu „#SGEB04 – Das ist ja (immer noch!) Fußball

  1. 1

    Mein “1:0 für Eintracht!” hat deinen Fähnchen-im-Winde-Tipp natürlich pulverisiert.
    Ja – das war Fußball!
    Nach wie vor gruselig – man darf sich bei Toren nicht mehr zeitnah freuen bzw. ärgern…

Kommentare sind geschlossen.