#SGECHE – A- & B-Note auf dem Weg zu #B04SGE

Wow. Was für ein Abend im Stadtwald. Fürs Finale alles geben.

Die A-Note

Für die Mannschaft: eine glatte 1. Die haben sich reingehauen, haben geackert wie Bekloppte. Ob Rode, Gacinovic, völlig egal wer, die waren am Ende sowas von durch, weil sie von der ersten bis zur letzten Sekunde einfach alles gegeben haben, was sie hatten.

Manchmal hatten sie Glück, manchmal auch nicht, in Summe aber finde ich geht das 1:1 in Ordnung. Dieses Internet hat das ja prinzipiell schon alles beleuchtet: habt ihr gesehen, wie “cool” dieses Chelsea Fußball spielt? Wie genial die Bälle stoppen und weiterleiten können? Und wir unsere Mannen trotzdem irgendwie dieser Elf was entgegenzusetzen wussten? Meinen allergrößten Respekt

Für die Zuschauer: boah, das Spiel lieferte, was jeder hoffte, der Funke sprang nach oben ins Publikum über. Oder nach unten zur Mannschaft. Oder einfach beides. Es brodelte von Beginn bis zum Ende, bis zum süß-bitteren Ende, “nur” 1:1.

Die B-Note

Ich hatte es hier schonmal, ich kann mit der “heiligen Gemeinschaft”, die “alles kurz und kleinschlägt”, wie auch zu Beginn der 2. Hälfte angestimmt, einfach nix anfangen. Von der Gegentribüne weiß ich, dass bei dem Gesang die Stimmung gefühlt zumindest kurz etwas mehr innehielt. Von der Osttribüne und der Haupttribüne bekam ich ähnliche Berichte.

Zur B-Note gehört auch die Choreographie. Wow, dachte ich im Stadion. Das Ding sieht stark aus. Dann sah ich die Bilder, die gefühlt nicht die Eintracht, unsere Eintracht (!), hochlieben ließ sondern eher nur die Ultras, die sich selbst feierten. Zwischen “United Colors of Frankfurt” fand man auch “Besser renn, Gästefan!”. Für mich ist das eine Doppelmoral, mit der ich persönlich einfach nicht klarkomme. “Hey, korken, das ist halt Fußball!”, dass werden jetzt manche sagen. Vielleicht hab ihr recht. Ändert aber nichts an meiner Meinung – deshalb gibt das einen dicken Abzug in der B-Note von mir, sorry, liebe Choreo-Bauer.

Und sonst so?

Jetzt kommt dieses Leverkusen, wird offensiv spielen, das liegt uns. Mit viel Glück also… verlieren wir dort nicht. Mit Können verlieren wir dort nicht. Also holt das Können wieder raus, Team!

Und die Real-Gerüchte um Jovic, die nehm ich einfach mit. Es war ja eh klar, deshalb trauere ich nicht. Und wenn wir für den Jovic-Verkauf Rode, Trapp & Hinteregger halten können würden und vielleicht noch ein weiteres Talent dazukommt, dann ist für mich alles gut.

So long, folks – morgen ist Spieltag! Es gilt, auf JETZT!