#Domino

Luka Jovic ist weg. Für eine Ablösesumme von kolportierten mehr als 70 Millionen von der – je nach Quelle – zwischen 20 und 30% nach Lissabon weitergeben werden, wechselt der Ausnahmestürmer nach Madrid zu Real. Schön für ihn und schön für die Eintracht. So etwas nennt man dann wohl eine Win-win-Situation.

Und nun? Braucht man Ersatz, zumal auch noch der Backup vom Backup des Backups gegangen ist, der gute Branimir. Denn nun haben wir nur noch zwei Mittelstürmer im Kader. Ok, Paciencia und Haller sind gut, sogar sehr gut, aber mit nur zwei Spielern für die Position ins Rennen gehen? Eher nein. Also wird man wahrscheinlich wieder einen jungen Perspektivspieler suchen, wenn man ihn nicht sogar schon gefunden hat…

Denn von einem darf man mit Fug und Recht ausgehen bei dieser neuen Eintracht der Ära Hellmann, Bobic und Co. Unvorbereitet werden sie nicht sein.

Und so kann es sehr gut passieren, dass jetzt so langsam auch bei der Eintracht der Kader in Bewegung kommt, wenn der oder die vorbereiteten Transfers umgesetzt werden. Denn Baustellen gibt es ja genug.

Seien es weitere gerüchtete Abgänge, wie Stendera oder Willems, seien es Zugänge auf den vakanten Positionen, sagen wir mal Tor, defensives und offensives Mittelfeld, Sturm, dazu Backups für die Außen. Die Liste ist lang und wird für genug Arbeit bis zum Trainingsauftakt bzw. bis zum Ende der Wechselperiode sorgen.

Wir sind gespannt.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.