Brief aus Malente

Urlaub in Malente. Wetter durchwachsen. Da findet man die Zeit, den virtuellen Blätterwald zu durchforsten und sich über die Eintracht auf dem Laufenden zu halten.

Vorher hab ich Ihn natürlich gesucht. Den Geist von Malente. Aber wenn ich ganz ehrlich bin, obwohl ich um den ganzen Uwe-Seeler-Sportpark gelaufen bin, verschiedene mehr oder weniger geistige Getränke lokaler Produktion zu mir genommen habe, und mich sogar mit Einheimischen unterhalten habe – Fehlanzeige. Der Geist von Malente scheint derzeit nirgendwo zu finden zu sein.

Aber zurück zur Eintracht. Das, was mit dem Team in dieser Wechselperiode mal wieder passiert, es scheint wirklich Hand und Fuss zu haben. Spieler, die keine Chance haben, werden abgegeben; an dieser Stelle alles Gute für Deji Beyreuther. Schwachstellen wie das Mittelfeld werden gezielt angegangen und wohl auch zumindest verbessert.

Bleiben in meinen Augen noch zwei, drei Punkte, die der Erledigung harren:

  • In der Innenverteidigung besteht – selbst wenn wir Hintergegger als fix ansehen – ein Mangel an fitten Innenverteidigern mit einem starken rechten Fuß bestehen. Zumal noch überhaupt nicht klar ist, wann und in welcher Verfassung Abraham wieder eingreifen kann. Vielleicht sollte man sich mal mit jemand wie Timo Baumgartl vom VfB Stuttgart beschäftigen?
  • Im Sturm soll noch ein weiterer Neuzugang kommen, der als Soforthilfe funktionieren könnte. Das würde auch für Joveljic bedeuten, sich ohne Druck einfnden zu können. Rebic scheint ja eher weg zu sein.
  • Und dann natürlich mal wieder das Thema des relativ großen Kaders, man wird sehen, was sich auf der Abgangsseite noch tun wird, aber zwischen fünf und zehn Spielern würde ich schon annehmen. Meine Kandidaten auf der Kippe: Wiedwald, Falette, Willems, Tawatha, Cetin, Marc Stendera, Cavar, Müller.

Und wenn all das erledigt ist, ja dann steht einer traumhaften Saison nichts mehr im Weg…

Ein Gedanke zu „Brief aus Malente

  1. 1

    wenn diese genannten Spieler gehen, haben wir wieder hzu wenig deutsche Spieler im Kader

Kommentare sind geschlossen.