#SVWSGE – Minus zehn Prozent

Die Eintracht hat mal wieder verloren. Zum ersten Mal nach elf Spielen in der Liga, erstmalig nach der Niederlage gegen den VfL Wolfsburg am 11. Dezember 2020, Premiere nach 77 Tagen und im Jahr 2021.

Hatte der Trainer eine Vorahnung? Wie meinte er bei der gestrigen Pressekonferenz? Wenn wir nur zehn Prozent nachlassen werden die Ergebnisse ganz anders aussehen. Nämlich so wie gestern. Nach der frühen Führung durch Silvas neunzehntes Tor in der Liga schaltete die komplette Mannschaft der SGE ab Minute 20 in den Verwaltungsmodus und war daraus weder durch einen eher kritischen Schiedsrichter noch durch zwei Tore der Bremer oder drei Wechsel direkt im Anschluss an das 1:2 zu erwecken.

Ganz ehrlich, man darf verlieren. Und uns allen war klar, dass mit jedem siegreich beendeten Spiel die nächste Niederlage näher rückte. Aber doch nicht so. Nicht so eine zu einhundert Prozent selbstverschuldete Niederlage wie diese in Bremen, nicht gegen diese eigentlich entsetzlich schwachen und nur furchtbar nickligen Bremer, und doch bitte gegen keine Mannschaft, die von dem sympathischen Herrn Kohlfeld trainiert wird. Nein, nein, nein.

Wenn diese drei Punkte am Ende der Saison fehlen, sei es zur Meisterschaft, sei es zur Champions-League, die Mannschaft wird wissen, dass sie sich dieses Ding ganz alleine selber zuzuschreiben hatte.

Was mir allerdings für die nächsten Spiele Mut macht, ist die Reaktion unseres Trainers. Adi Hütter war gestern so derartig angepisst, dass er sich sogar intensiv mit dem schwachen Schiedsrichter angelegt hat und die gelbe Karte kassiert hat. Wenn ich wetten sollte, ich würde wetten, dass die nächsten Tage nicht besonders angenehm für die Kicker mit dem Adler auf der Brust werden. Zurecht.

Was war positiv? Dass ich das erste Mal mit meinen Mitsitzern im Stadion via Zoom geschaut habe, man beachte obiges Bild. Und dass uns allen (bis auf ein kurzes Bild auf der Tribüne) dieser Davie Selke in jedweder Form erspart geblieben ist. Ich glaube, wenn der am Ende jubelnd auf dem Rasen gestanden hätte, ich hätte mich spontan übergeben müssen.

Tschuldigung.

Ich werde diese Niederlage übrigens nur vergessen, wenn die folgenden elf Spiele jetzt wieder nicht verloren wird.