#SGEFCA – Lieferung fast überfällig

Heute geht es also gegen den FC Augsburg. Vor weniger als zwei Wochen wäre man noch davon ausgegangen, dass das nur ein kleiner Hubbel auf dem Weg der Eintracht zu den großen Zielen sein kann. Und nun? Nun ist es zu einer wirklich entscheidenden Wegmarke im Saisonfinale geworden. Kurz: Wenn das nachher schief geht, knallt es richtig.

Und das alles „nur“, weil man den vergangenen Spieltag aber mal sowas von verkackt hat. Die Lieferung einer überzeugenden spielerischen und charakterlichen Bewerbung der Mannschaft in Sachen Champions-League wurde auf beinahe tragisch schlechte Weise verzockt. Damit ist die (Nach)Lieferung der dringend nötigen drei Punkte heute leider eine nicht zu diskutierende Pflichtvoraussetzung.

Denn gesetzt den Fall, die SGE verliert und die anderen spielen wie es zu erwarten ist, will sagen Leipzig gewinnt in Köln, Bayern gegen Leverkusen, Dortmund gegen Union, Wolfsburg in Stuttgart und der nächstjährige Verein von Adi Hütter schlägt Hoffenheim, dann ist es nur noch ein Punkt vor den Dortmundern und andererseits wären es dann schon vier auf die Radkappen. Worst case also.

Bleibt nur eins, die Mannschaft der Eintracht muss gewinnen und damit beweisen, dass die Niederlage am Niederrhein vom Samstag wirklich nur ein bedauerlicher Ausrutscher war. Zum Glück klang der derzeitige Trainer der Adlerträger gestern bei der Pressekonferenz zuversichtlich, was den Einsatz von Hinteregger anging und nannte auch Hasebe als Option. Kurz: willensstarke Führungsspieler. Können wir gebrauchen nach den Eindrücken zuletzt. Optimale Aufstellung für mich ist die mit zwei Zehnern, denn die defensiven Augsburger müssen auseinander gespielt werden:

Trapp – Tuta, Hinteregger, N’Dicka – Hasebe, Sow – Durm, Kamada, Younes, Kostic – Silva

Bleibt also die Hoffnung, dass das ganze heute ein gutes Ende nimmt. Damit sollte man nebenbei auch die bisherige Bilanz im Waldstadion zu unseren Gunsten verbessern. Denn bisher stehen da drei Heimsiege, zwei Unentschieden und drei Heimniederlagen für die SGE zu buche. Dezent verbesserungswürdig eben.

Ich verzichte heute mal darauf, zu den anderen Baustellen was zu schreiben, denn heute gilt die ganze Konzentration ausschließlich dem Sieg gegen die da aus der Fuggerstadt.

Und kommt mir nicht ohne Sieg zurück.