Ab-wer, liebe SGE? #BVBSGE

Gäbe es einen Peinlichkeitsindex im Profifußball, da wäre unsere liebe SGE ja schon gut dabei zu Saisonbeginn. Nach der Peinlichkeit auf dem Waldhof nun eine nicht kleinere Peinlichkeit beim BVB. Ok, ok. Schalke und der HSV stehen da im Peinlichkeitsindex sicher noch drüber, aber trotzdem peinlich. Und ja, man kann da beim BVB verlieren. Aber so? Mit so einer Abwehr? Ab-wer?

Jaja, die Abwehr. Kompaktheit? Fehlanzeige. Ilsanker mit fiesen Luftlöchern. Hinteregger völlig von der Rolle. Ndicka ebenfalls. Hasebe ein Schatten seiner selbst, Sow faktisch nicht vorhanden. Kostic, der selbst hinten als IV einspringen musste, weil seine Kollegen woanders turnten, ein Symptomabbild. Da Costa nach seiner Leihrückkehr wieder ein Flankendesaster. Kamada? Schattig. Barkok? Auch. Borré bemüht, aber eben ungefüttert.

Als Gegner eben der BVB. Oder Haaland. Man kann das ja auf ihn alleine fast schon runterbrechen. An allen Toren beteiligt, mal mit und mal ohne Hilfe unserer Ab-wer?.

Halbzeit 2 dann mit Lindström, Hauge, Lenz, später dann noch mit Hrustic und Ache. Sagen wir es mal so: der Totalausfall Halbzeit 1 war wenigstens einigermaßen überstanden, Hauge mit einem schönen Tor, alle zusammen mit mehr Zusammenhalt, mit der Hoffnung auf Besserung, wenn die Zahnräder ineinandergreifen und der Sand aus dem Getriebe ist. Es gab für mich da viele lichte Momente, obgleich Dortmund auch in dieser Hälfte noch immer besser war.

Was muss sich verbessern? Die oben genannte Kompaktheit in der Rückwärtsbewegung. Die Dreierkette wirkte massiv unsicher, irgendwie fehlte mir da die Synchronisierung der 3+2 defensiven Spieler. Schafften wir mal Pressing, so schwamm der BVB gefühlt schon, ihnen fehlten dann auch die Mittel. Nur schafften wir es einfach zu wenig, den Druck aufzubauen und entsprechend zu verschieben und nachzusetzen.

Und genau deshalb bin ich weit davon weg, in Panik zu verfallen, wie das in diesem Internet an so vielen Stellen zu lesen ist. Die SGE-Bubble-Seifenblasen sind schon wieder zu mehr als drei Viertel geplatzt, jaja, wir steigen sicher ab. Ich sag euch was: the Diva is alive. Augsburg, nächste Woche. Typisch Diva wäre ja, da ein Feuerwerk abzubrennen.

Mir bleibt jetzt eigentlich nur euch allen einen guten Start in die Woche oder in die letzten zwei Ferienwochen zu wünschen. Alles wird besser, glaubt dem korkenschen Bauchgefühl. In der Ruhe liegt die Kraft.

(Anekdote, aus dem Kontext rausgerissen: Heute früh las ich irgendwo auf Twitter, man möge sich mal überlegen, wo wir mit CL wären. Da hätten wir Silva auf dem Platz gehabt und der BVB Haaland eben vermutlich nicht. Interessante These. Und sorry für die fehlende Quelle, ich habe sie gerade nicht wiederfinden können.)

(Titelbild: Imago Images)

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.