Die Mär des großen Funktionsteams

“In einem großen Stadtwald wohnte ein armer Eintrachtler mit seinen Kollegen und seinen vielen Spielern. Er hatte einen kleinen Etat, und einmal, als große Teuerung über den Ärmelkanal ins Land kam, konnte er das tägliche Brot nicht mehr schaffen. Wie er sich nun abends im Bette Gedanken machte und sich vor Sorgen herumwälzte, seufzte er und sprach zu seinen Kollegen: »Was soll aus uns werden? Wie können wir unsere armen Spieler ernähren da wir für uns selbst nichts mehr haben?« »Weißt du was, Kollesch«, antwortete der Kollege, »wir wollen morgen in aller Frühe die Spieler hinaus in den Wald führen, wo er am dicksten ist. Da machen wir ihnen Feuer unterm Hintern und geben jedem noch ein Stückchen vegane Supernahrung, dann gehen wir an unsere Arbeit und lassen sie allein. Sie finden den Weg wieder nach Haus oder wir sind sie los.«”

Irgendwann im Sommer 2016, einige Tage oder Wochen, nachdem Fredi Bobic das Zepter als sportverantwortlicher Vorstand bei der Eintracht übernommen hat, kam es auf, das Thema “der Trainerstab (aka Staff) der Eintracht, der ist ja riesig, da sind ja genausoviele Menschen wie in der Mannschaft!”. Mit einem für mich deutlich spürbar vermitteltem Geschmack: hey, das ist blöd, falsch.

Grund genug für mich, wie bereits einmal angedroht, die Bundesliga auseinanderzunehmen. Mit einem, wenigstens für mich, nicht so überraschenden Ergebnis. Schauen wir uns also einmal die Zahlen etwas genauer an (der Vollständigkeit halber auch hier, Stand: 26. Juli 2017, ca. 20 Uhr abends).

Trainer
Jede Mannschaft hat einen Trainer. Genau einen. War einfach, was?

Co-Trainer
Schnitt in der BL: 1,9
Meiste: 3 – Freiburg, Leipzig, Leverkusen
Wenigste: 1 – Berlin, Bremen, Dortmund, Köln, Schalke
Eintracht: 2 – damit im Schnitt.

Reha-/Athletik-Trainer
Schnitt in der BL: 1,9
Meiste: 4 – Mönchengladbach
Wenigste: 0 – Leipzig
Eintracht: 3 – damit über Schnitt.

Torwarttrainer
Schnitt in der BL: 1,1
Meiste: 2 – Wolfsburg
Wenigste: 1 – alle Anderen
Eintracht: 1 – damit im Schnitt.

Mannschaftsärzte
Schnitt in der BL: 2,4
Meiste: 4 – Mainz, Mönchengladbach
Wenigste: 1 – Bremen
keine Angabe: Dortmund, Leverkusen
Eintracht: 2 – damit knapp unter Schnitt

Physiotherapeuten
Schnitt in der BL: 3,7
Meiste: 7 – München
Wenigste: 2 – Frankfurt
keine Angabe: Dortmund, Leverkusen
Eintracht: 2 – damit unter Schnitt

Zeugwart und Betreuer
Schnitt in der BL: 2
Meiste: 4 – München
Wenigste: 1 – Freiburg, Mainz, Leipzig, Stuttgart
keine Angabe: Dortmund, Leverkusen
Eintracht: 2 – damit genau im Schnitt

Teamleiter, -manager, -…
Schnitt in der BL: 1,1
Meiste: 3 – Frankfurt, Hannover
Wenigste: 0 – so einige
keine Angabe: Dortmund, Leverkusen
Eintracht: 3 – damit über Schnitt

Sportpsychologe
Insgesamt gibt es in der BL 2: bei Frankfurt und in Bremen.

Osteopath
Es gibt 2 Osteopathen in der BL: in Frankfurt und in Wolfsburg.

Präventivtrainer
Es gibt 1 Präventivtrainer in der BL: in Hoffenheim.

Gesamtfunktionsteams
Schnitt in der BL: 14,1
Meiste: 21 – München
Wenigste: 11 – Köln
Eintracht: 18 – damit über Schnitt
Hier nicht betrachtet: Dortmund, Leverkusen – da nicht alle Angaben vorlagen.

Was habe ich also betrachtet? Das reine “Funktionsteam” um die Mannschaft, die, die aktiv sportlich, medizinisch, als Betreuer mit der Mannschaft arbeiten. Nicht Scouting und salopp gesagt den “sportlichen Einkauf”.

Was ist das nüchterne Ergebnis? Mit Blick auf die – zumindest offiziell auffindbaren – fest angestellten Mitarbeiter hat die Eintracht einen etwas über Durchschnitt großen Staff, geht mit einem Osteopathen durchaus einen interessanten Weg und leistet sich gar einen Sportpsychologen. Diese Positionen wurden bei den anderen Teams nicht besetzt, nehme ich diese beiden Positionenaus der Betrachtung aus wären die Eintracht mit einem Staff von 16 fast genau im Schnitt der BL angekommen.

Mitnichten kann man also in 2016 und heute behaupten, die Eintracht habe in diesem Bereich zu viel Personal. Ich glaube aber sehr wohl, dass die Rädchen erst noch endgültig in Schwung kommen müssen, sie müssen besser ineinander greifen und effizienter arbeiten. Schlichtweg: sie müssen miteinander erstarken. Wolfsburg (17 Staff), Mönchengladbach (18 Staff) haben ähnlich große Funktionsteams und arbeiten doch in den letzten Jahren – mit Ausnahme der doch zwischendurch üblichen Ausrutscher – ganz ordentlich.

Mein Fazit:
auch der Umbau im Funktionsteam, Versuche (ja, auch die wohl beratende Teilzeit-Yoga-Trainerin zählt dazu) mit Innovation das Team voranzubringen, halte ich für gut. Stillstand ist Rückschritt (danke für den Spruch, Hotte!), es ändert sich was. Der Betonherri jedenfalls war mit weniger Staff auch nicht erfolgreicher. Zumindest bis jetzt. Einen Vergleich werden wir dann in 5 bis 10 Jahren haben.

Und in der Brüder Grimmschen Märchenwelt, die ich ja kurzerhand in der Einleitung verwurstet habe, war es ja schon so: wenn man nix hat, ein armer kleiner Laden ist, so muss man sehen wo man bleibt. Und auch mal andere Wege gehen. Ich bin überzeugt: für die Eintracht wird es gut gehen. Wir werden besser werden. Und wenn nicht, dann geht Lebbe auch weider.

Ihr Leute, bald gehts ja wieder los. Knapp 2 Wochen noch. Und es geht um was, geht es ja doch für alle wieder bei NULL los. Auf JETZT!

Bleibt sauber. Man liest sich!

20 Gedanken zu „Die Mär des großen Funktionsteams

  1. 3

    Schließe mich Sille an.

    Danke für die Mühe das zu belegen was ich mir immer gedacht hab, aber zu faul war es zu kontrollieren. Jetzt hat man wenigstens nen Link falls die Diskussion wieder auftaucht.

  2. 4

    Klasse Recherche!
    Vieles relativiert sich, wenn man die Fakten betrachtet.
    Wobei Fakten natürlich laaaaangweilig sind – die erschweren nur das rumschwadronieren…

  3. 5

    Sauber recherchiert, mich würde mal interessieren, wie wir denn jetzt mit unserer neuen Scouting Armada da stehen?

  4. 6

    Sauber Korken – vielen Dank.
    Ferner ist damit der Beweis erbracht, dass bei MAINTRACHT nichts als die Wahrheit steht.

  5. 7

    Also EIN Trainer, und einer, der die Stollen reinschraubt, das tät doch auch reichen, oder?

  6. 8

    Sind das alles Full Time Employees? Das müsste ja noch Gewichtet werden! Vielleicht sieht die Statistik ganz anders aus.

  7. 9

    Irgendwie echt nett hier. Aber jetzt gibt es noch ein “drüben”. Das verwirrt mich massiv.

  8. 10

    Verwirrend, diese Verwirrung. Hauptsache, ihr wisst alle immer, welches drüben aus welcher Sicht wo gemeint ist.

    @Zeuge_Yeboahs:
    Das verrät einem ja keiner. Also treffen wir stillschweigende Annahmen und gehen von einer Gleichverteilung bei allen 18 Bundesligisten aus.

  9. 14

    Interessant zu lesen – allerdings habe ich noch eine Nachfrage.

    Du stellst fest, dass die Eintracht mehr als vier Staffer über dem Ligadurchschnitt liegt. Ich finde das eigentlich schon einen ziemlich beachtlichen Wert. Um das richtig einschätzen zu können, braucht man etwas mehr Information über die Verteilung der Staff-Größen.

    Wie viele andere Mannschaften gibt es denn eigentlich, die eine Staff-Größe über dem Durchschnitt haben? Die Bayern, die Eintracht und wer noch?

  10. 16

    kunibert, die Übersicht:

    München – 21
    Frankfurt, Hannover, Mönchengladbach – 18
    Wolfsburg – 17
    Hoffenheim, Leipzig – 16
    Mainz – 15
    —————————————–
    Bremen, Schalke – 14
    Augsburg, Berlin, Freiburg, Hamburg – 13
    Stuttgart – 12
    Köln – 11

    Dortmund (gesamt 5), Leverkusen (gesamt 7) hab ich rausgelassen, da hier nur Trainer & Co-Trainer benannt waren.

  11. 17

    Danke, korken. Aufgrund der Zahlen ist es dann wohl nicht ganz verkehrt, wenn man der Eintracht einen ziemlich großen Staff zuschreibt.

    Ich finde das aber überhaupt nicht schlimm. Die Gefahr, dass das schadet, scheint mir doch eher gering zu sein. Und was die Kosten angeht, kann man sich für das Gehalt nur eines einzigen Nachwuchskickers sicherlich fünf oder sechs Physiotherapeuten leisten und noch einen Zeugwart dazu.

    Übrigens: Auf transfermarkt.de gibt es für jeden Verein unter “Kader > Funktionsteam” eine Übersicht der nicht spielenden Mitarbeiter, auch für Dortmund und Leverkusen. Ich habe aber keine Ahnung, wie gründlich das dort erfasst ist.

  12. 18

    Transfermarkt sah ich, habe aber – zugegeben – die einzelnen Vereinsseiten bevorzugt. Mit dem genannten Ergebnis, also den zwei Lücken.

  13. 19

    @Korken: Wenn du schreibst, dass viele Teams keinen Teammanager oder sowas haben – da muss es doch auch einen geben, der sich um die Hotels kümmert oder Spieler vom Airport abholt?

  14. 20

    Berechtigte Frage, busbremser.
    Problem auch hier: steht da keiner, so kann ich keinen erfinden. Macht vielleicht der Busfahrer 😉

Kommentare sind geschlossen.