DFB-Pokal

#DFB-Pokal MMV – Pflichtaufgabe #FCHSGE, oder?

Mittwoch Abend, kurz vor Weihnachten, Zeit für Glühwein, Besäufnis und den Pokalviertelfinaleinzug. Die Eintracht zu Gast in Heidenheim. 2. Liga meets 1. Liga, Voith-Arena, 500 m ü. NN.

500 m? Hätten wir da vielleicht ein extra Höhentrainingslager besuchen sollen, um in der höchstgelegenen Spielstätte der 1. und 2. Liga bestehen zu können? Es wäre auf jeden Fall eine schöne unnötige Ausrede.

Heidenheim

Heidenheim. Ich war noch nie da, kann also wenig erzählen über die. Wie auch? Wir haben gegen die ja bisher auch ganze 0 Pflichtspiele absolviert. Heidenheim spielt jetzt im 4. Jahr zweitklassig, holte da entweder 45 oder 46 Punkte. Diese Saison sind sie nach 18 Spielen 15. mit 22 Punkten, also etwas hintendran, verglichen mit den Vorjahren.

Heidenheim, das Team. Ich hab die nicht verfolgt. Auch hier kann ich wahrlich wenig sagen, ich bin im Moment ja froh, die Bundesliga (so weit wie möglich) zu verstehen. Es bleibt doch heute quasi das Gleiche wie immer: Pokal hat eigene Gesetze, Zweitligisten sind schwer zu spielen, man ist immer der Favorit. Letztere Rolle sollten unsere Jungs bitte auch annehmen, jedoch eine ordentliche Schippe Respekt mit einmischen und die Überheblichkeit zuhause lassen. Das traue ich ihnen aber zu. Hauptsache, man ist von Anfang an im Spiel, je später es wäre, umso komplizierter würde es werden.

Und dann, genau dann, wird es einfach eins: eine Pflichtaufgabe. Und das erwarte ich. Wegen mir muss das Wintergerumpel in Kleingraupenhausen nicht schön sein. Und wir haben ja noch den Jan Zimmermann, der dürfte die Heidenheimer Jungs ja fast alle noch kennen.

Der Russ, der Marco

Sorge habe ich nur ein bisschen in unserer Abwehr, gezielt bei Marco Russ. Er spielt gegen den HSV, macht seine Sache wirklich ordentlich. Gegen Schalke klappte es weniger, das war zum Fürchten. Meine Theorie: ist er auf sich gestellt, kriegt er die Konzentration auf den Platz (HSV). Hat er kongeniale Partner wie gegen Schalke – Prince vor ihm im defensiven Mittelfeld – lässt er nach. Ein bisschen passt das zur Erinnerung an sein Interview vor ein paar Jahren, in dem er sinngemäß sagte: “Ich kann hier trainieren wie ich will, spielen werde ich sowieso” – dabei geht es mir jetzt nicht mehr um das Spielen, sondern um die Einstellung. Und die muss ja nicht einmal beabsichtigt so sein, wie sie ist.

Und: Action!

Egal mit welcher Sorge: jetzt will ich ins Viertelfinale. Und Halb. Und Ganz. Ihr wisst schon. Wie unsere Mannschaft aufgestellt wird, wollt ihr wissen? Ich würfele mal, da ich glaube, dass Willems eine Pause bekommt und Chandler wieder reinrücken wird in die erste Elf:

Auch, wenn ich im Finale, ach du ZENSIERT!, in Urlaub sein werde. Naja, auch da gibt’s Fernseher. ZENSIERT! ZENSIERT! ZENSIERT!

So long, bleibt sauber. Man liest sich.

4 Gedanken zu „#DFB-Pokal MMV – Pflichtaufgabe #FCHSGE, oder?

  1. 1

    Pokalfinale! Pfingstsamstag! Wollt ich nur noch zusätzlich betonen. Wer macht denn so einen Mist? Ja, der DFB, ich weiß, ich weiß.

  2. 3

    Vatmier, das ist doch die beste Gelegenheit, Freunde und Verwandte nach Berlin einzuladen. Ich freue mich sehr. 😉

  3. 4

    Ach und noch eine Anmerkung zum Aufstellungsorakel, auf der PK sagte Kovac, dass Hasebe wieder eine Alternative sei…

Kommentare sind geschlossen.