#SGES04 – Grüggsgrügglgrnfskalakhgskakreisch!

Über den Pott zum Pott. Kinners. Die Nacht war zu kurz, selbst für mich als Sammelglotz-Fernsehschauer (ich danke dem TV-Spender des gestrigen Abends!) und nicht noch 3 Stunden-im-Auto-Sitzer. Emocion hoch drei. Und Jovic, Jovic, Jovic!!!!

Ein vielleicht klitzeklein dreckiger Sieg gegen Schalke und phasenweise auch den Schiedsrichter, der in Summe für mich sehr sehr unglücklich wirkte. Pfeifen wir drauf. Berlin!

Berlin! Diesmal an Pfingsten ohne Kirchentag. Ihr alle, die ihr Zimmer gebucht habt, [...]  weiterlesen...

Dreckiger Dreier

Nun ja, was soll man sagen, am Tag nach diesem glorreichen Sieg in der Hauptstadt? Abgesehen von den ersten 20, 25 Minuten, als die Hertha die unsrigen schön vor sich her gespielt hat, und auch verdientermaßen in Führung gegangen war? Abgesehen vom Rest der ersten Hälfte, in der die Eintracht plötzlich deutlich griffiger war, und nach einer einstudierten Eckenvariante (hört, hört!) verdient den Ausgleich erzielt hat? Abgesehen von einer zweiten Hälfte, die von beiden Mannschaften her so [...]  weiterlesen...

Runde zwei, nullzudrei #TUSSGE

Uff. Das ist er also, der am Ende doch ungefährdete Einzug in Runde zwei des diesjährigen DFB-Pokals auf unserem Weg nach Berlin. 3:0 hat unsere Eintracht gewonnen, 1:0 stand es zur Halbzeit.

Ins Spiel ging man mit

Hradecky
Chandler, Abraham, Russ, Tawatha
Hasebe, Fernandes, Kamada, Gacinovic
Haller, Hrgota

Verglichen mit dem Aufstellungsorakel also tatsächlich im vermuteten 4-4-2, jedoch mit Hrgota statt Jozic und Kamada statt Besuschkow. Die Eintracht begann flott, mit Zug nach vorne, aber ohne [...]  weiterlesen...