Berlin, Berlin, schon wieder mal Berlin.

Heute ist es soweit. Zum ersten Mal seit dem 19. Mai und insgesamt das dritte Mal in den vergangenen zwölf Monaten und fünf Tagen wird die Eintracht-Mannschaft den Rasen des Berliner Olympia-Stadions betreten. Die letzten zwei Male verließ sie ihn als Sieger.

Zuerst am 3.12. 2017, 2:1 gegen die Hertha, mit Toren von Wolf und Boateng:

Bitte hier entlang…

Oder – natürlich – der größte Tag der letzten Jahre…

… immer wieder eine Träne Wert.

Aber genug der Vergangenheit, [...]  weiterlesen...

#SGES04 – Grüggsgrügglgrnfskalakhgskakreisch!

Über den Pott zum Pott. Kinners. Die Nacht war zu kurz, selbst für mich als Sammelglotz-Fernsehschauer (ich danke dem TV-Spender des gestrigen Abends!) und nicht noch 3 Stunden-im-Auto-Sitzer. Emocion hoch drei. Und Jovic, Jovic, Jovic!!!!

Ein vielleicht klitzeklein dreckiger Sieg gegen Schalke und phasenweise auch den Schiedsrichter, der in Summe für mich sehr sehr unglücklich wirkte. Pfeifen wir drauf. Berlin!

Berlin! Diesmal an Pfingsten ohne Kirchentag. Ihr alle, die ihr Zimmer gebucht habt, [...]  weiterlesen...

Dreckiger Dreier

Nun ja, was soll man sagen, am Tag nach diesem glorreichen Sieg in der Hauptstadt? Abgesehen von den ersten 20, 25 Minuten, als die Hertha die unsrigen schön vor sich her gespielt hat, und auch verdientermaßen in Führung gegangen war? Abgesehen vom Rest der ersten Hälfte, in der die Eintracht plötzlich deutlich griffiger war, und nach einer einstudierten Eckenvariante (hört, hört!) verdient den Ausgleich erzielt hat? Abgesehen von einer zweiten Hälfte, die von beiden Mannschaften her so [...]  weiterlesen...