Akzeptiert.

Wenn man in der 95. Minute das Ausgleichstor hinnehmen muss, dann ist das extrem bitter. Wenn der Gegner in allen (!) Werten zum Teil deutlich besser war als man selbst, dann ist das Unentschieden glücklich. Und irgendwo dazwischen liegt sie, die viel beschriebene Wahrheit.

Ganz ehrlich? Als ich gestern um 17:25 aus dem Stadion raus bin, habe ich mir einen Wolf geärgert. Nein, ich habe mich nicht über den Wolf geärgert, der hat mal wieder ein gutes, extrem engagiertes Spiel abgeliefert. Auch [...]  weiterlesen...

Wenn, wenn, wenn.

Ich gebe es zu, die Überschrift habe ich in der Halbzeitpause gehabt.

Wenn die Eintracht in der ersten halben Stunde mal mit ihren Konterchancen nicht so schlampig umgegangen wäre, hatte sie sich das Leben in Hälfte eins viel einfacher machen können. Denn eigentlich war das 1:0 von Haller, übrigens nach einem Bombenpass von Marius Wolf, der perfekte Start. Nur dann, ja dann. Exemplarisch die Situation in der 33. Minute, blitzsauberer Konter über die rechte Seite, Chandler, Gacinovic, Haller [...]  weiterlesen...